insureQ

Die richtige Vermögensschadenhaftpflicht für Hausverwalter finden

  • maßgeschneiderte Gewerbeversicherung
  • unverbindliche Angebotsberechnung
  • online abschließen und verwalten
  • Erfüllt die Kriterien der Pflichtversicherung
man holding protective shield

Welche Schäden werden abgedeckt?

  • finanzielle Schäden von Eigentümern oder Mietern
  • Verletzung von Urheberrechten
  • Fehlerhafte Renovierungsarbeiten/Wohnungsübergabe
  • Schäden durch versäumte Fristen z. B. Mieterhöhungen
  • bestimmte eigene Vermögensschäden
man holding wallet

Was kostet mich meine Versicherung?

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Hausverwalter gibt es bei uns schon

ab 27,95 € / monatlich

Möchtest du wissen, was deine maßgeschneiderte Vermögensschadenhaftpflichtversicherung kostet? Mit nur wenigen Angaben, können wir die Versicherungskosten passgenau für dich berechnen.
man next to clock showing nine minutes

Abgesichert in 9 Minuten!*

Schritt 1 - Beantworte uns Fragen zu deinem Business

Schritt 2 - Erhalte eine Produktempfehlung und Angebotsberechnung

Schritt 3- Schließe deine Versicherung direkt ab und verwalte sie 100% digital

*Abhänging vom gewählten Versicherungsprodukt, dem Startdatum oder dem Versicherungspartner.

Vermögensschäden von Hausverwaltern besser absichern

Chrisitan Gengler Profil.jpg

Christian Gengler, MSc.

Versicherungsexperte

Ob für Mieten, Verträge oder Reparaturen – Haus- bzw. Immobilienverwalter tragen viel Verantwortung und so auch ein hohes Risiko einen Schaden zu verursachen. Deshalb ist es wichtig vorher an einen entsprechenden Versicherungsschutz zu denken – denn die Schadensersatzforderungen, die Dritte stellen, muss ein Hausverwalter sonst aus der eigenen Tasche und sogar von seinem Privatvermögen bezahlen. Wir helfen dir dabei, dich gegen diese und weitere Risiken abzusichern.

Deine maßgeschneiderte Vermögensschadenhaftpflichtversicherung von insureQ

Wir wissen genau, welchen Risiken Immobilienverwalter ausgesetzt sind und wie man sich am besten gegen die Folgen absichert. Ob es dabei um die versäumte Mietpreiserhöhung, die Doppelvermietung einer Wohnung oder nicht durchgeführte Wartungsarbeiten – durch einen vermeintlich kleinen Fehler kann ein Hausverwalter einen hohen finanziellen Schaden verursachen. Dann lohnt es sich, wenn man sich vorher mit einer maßgeschneiderten Vermögensschadenhaftpflicht abgesichert hat, die im Übrigen für Hausverwalter eine Pflichtversicherung darstellt.

Wir helfen dir dabei in einem komplett digitalen Prozess ein passgenaues Versicherungsangebot zu berechnen und abzuschließen – und das bereits in 9 Minuten. Beantworte uns einfach ein paar Fragen zu deiner Hausverwaltung und wir machen dir ein Angebot, das auf deine Risiken und Anforderungen zugeschnitten ist.

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung – unsere Vorteile für Immobilienverwalter

  • risikogerechte Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

  • Versicherungsschutz zu 100 % auf Hauverwalter zugeschnitten

  • komplett digital, einfach und ohne lästigen Papierkram

  • Versicherungsangebot inklusive Kostenberechnung in nur 9 Minuten

  • persönliche Beratung durch unsere Versicherungsexperten

  • Online-Schadensmeldungen und -Vertragsanpassungen

Risikoträger und Versicherungspartner sind erfahrenen Versicherer mit bis zu 100 Jahren Erfahrung im Versicherungsmarkt. Mit der Unterstützung von ARAG, Hiscox und R+V Versicherung verbinden wir moderne Angebote mit zuverlässigem Schutz für Hausverwalter. Gemeinsam stehen wir dir bei allen Versicherungsthemen als starker Partner zur Seite.

Was versteht man unter einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Hausverwalter?

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung – auch Berufshaftpflicht – ist essenziell wichtig, um einer beruflichen Tätigkeit im Bereich der Immobilienverwaltung nachzugehen. Sie sichert einen Hausverwalter ab, wenn durch dessen Tätigkeit einem Dritten ein finanzieller Schaden entsteht. Das heißt, wenn beispielsweise ein Mieter eine Schadensersatzforderung an die Verwaltung stellt, übernimmt der Versicherer die Kosten. Diese müsstest du als Verwalter anderenfalls selbst tragen. Darüber hinaus wehrt ein integrierter passiver Rechtsschutz zu hohe oder unrechtmäßige Forderungen gegen dich ab – und das notfalls sogar vor Gericht.

Ist die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Hausverwalter Pflicht?

Kurz gesagt: Ja. Hausverwalter sind dazu verpflichtet ihre berufliche Tätigkeit mit einer Vermögensschadenhaftpflicht – auch Berufshaftpflichtversicherung genannt – abzusichern. Wegen des hohen Berufsrisikos ist eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Hausverwalter seit 2018 vorgeschrieben, um existenzbedrohenden Folgen vorzubeugen. Ohne diese Absicherung könnte den Verwalter einer Immobilie beispielsweise bereits ein kleiner Fehler im Mietvertrag finanziell ruinieren.

Welche Risiken deckt die Vermögensschadenhaftpflicht für Hausverwalter ab?

Eine Vermögensschadenhaftpflicht übernimmt den finanziellen Schaden, der Dritten durch deine berufliche Tätigkeit entsteht und sorgt so für eine Wiedergutmachung. Versichert sind dabei echt Vermögensschäden, d. h. finanzielle Schäden, die nicht aus einem Personen- oder Sachschaden entstanden sind, sondern rein finanzieller Natur sind. Hier haben wir ein paar typische Beispiele für dich zusammengefasst.

  • Versäumte Mieterhöhung: Du gibst eine Erhöhung der Mieten durch den Immobilieneigentümer zu spät an die Mietparteien weiter. Das Geld nachträglich einzufordern, ist nicht mehr möglich. Der Eigentümer fordert Schadensersatz für seine finanziellen Verlust.

  • Kompetenzüberschreitung: Weil du findest, dass die Mieter zu oft Lüften, bringst du Schlösser an den Fenstern im Flur und im Keller an. Der Eigentümer weiß nichts davon. Nach kurzer Zeit bildet sich Schimmel im Keller. Du sollst für den Schaden aufkommen.

  • Nicht durchgeführt Wartungen: Du versäumst die Wartung der Heizanlagen. Im Winter fallen diese für mehrere Tage aus. Die Mieter müssen anderweitig untergebracht werden. Dafür sollst du aufkommen.

  • Doppelvermietung: Versehentlich sendest du zwei potenziellen Mietern einen Mietvertrag für dieselbe Wohnung zu. Der Fehler fällt erst auf, als du mehrere Wochen später einen Anruf erhältst. Beide Mieter bestehen auf ihr Recht. Der Fall geht vor Gericht. Du müsstest als Hausverwalter in diesem Fall für die Prozesskosten aufkommen.

  • Mangelhafte Vergabe von Aufträgen: Du vergibst einen Auftrag für Sanierungsarbeiten an einen Bekannten, der diese Arbeiten zum ersten Mal durchführt. Als alles erledigt ist, bezahlst du ihn für seine Arbeit. Am nächsten Tag fallen die angebrachten Fliesen von der Wand. Du sollst jetzt für den Schaden aufkommen.

Alle diese entstandenen finanziellen Schäden und Forderungen übernimmt eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung. Sie begleicht allerdings nicht nur berechtigte Schadensersatzforderungen, sondern prüft auch ob die Ansprüche – beispielsweise des Mieters oder des Eigentümers – rechtmäßig gestellt wurden. Mit anderen Worten, ob die finanziellen Forderungen und deren Höhe berechtigt sind. Mit diesem passiven Rechtsschutz wehrt der Versicherer unberechtigte Forderungen sogar vor Gericht ab. In der Regel sind Eigenschäden, wie Reputationsschäden auch im Versicherungsschutz enthalten. Das ist beispielsweise der Fall, wenn einem Hausverwalter von einem ehemaligen Mitarbeiter schlechte Arbeit vorgeworfen wird und er so Aufträge verliert.

Wer ist bei der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung mitversichert?

Mitversichert sind alle Mitarbeiter einer Hausverwaltung, wenn sie Arbeiten ausführen, die mit der beruflichen Tätigkeit zusammenhängen.

Welche Versicherungssumme sollte meine Vermögensschadenhaftpflicht abdecken?

Gesetzlich vorgeschrieben wird für Hausverwalter eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung mit einer Versicherungssumme von 500.000 Euro pro Schadenfall und eine Gesamtdeckung von einer Million Euro pro Versicherungsjahr. Trotzdem sollte das individuelle Risiko immer beachtet werden, da es sich bei den verpflichtenden Versicherungs- oder Deckungssummen nur um einen Mindestwert handelt, der meistens nicht alle Schäden abdecken kann. Einflussfaktoren für die Berechnung der passenden Versicherungssumme sind neben den individuellen Risiken auch die Anzahl der Mitarbeiter und wie viele Immobilien mit welchem Wert von dir verwaltet werden.

Benötige ich eine zusätzliche Betriebshaftpflichtversicherung, wenn ich Häuser verwalte?

Im Gegensatz zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist eine Betriebshaftpflicht für Hausverwalter keine Pflichtversicherung. Trotzdem ist eine Absicherung gegen Personen-, Sach- und Vermögensfolgeschäden Dritter dringend zu empfehlen, da die Vermögensschadenhaftpflicht ausschließlich echte Vermögensschäden abdeckt. Das heißt, wenn beispielsweise ein Mieter vor deiner Immobilie stürzt, weil der Schnee im Winter nicht geräumt wurde, dann wirst im Zweifelsfall du als Hausverwalter Schmerzensgeld zahlen müssen – allerdings nur, wenn du keine Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen hast.

Was kostet eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Hausverwalter?

Einen festgelegten Betrag für die Vermögensschadenhaftpflicht gibt es leider nicht, da diese immer individuell an die Risiken der speziellen Hausverwaltung angepasst werden muss. Mit unserem insureQ-Rechner hast du die Möglichkeit eine Auswahl zu erstellen, die zu deinen Risiken passt. So weißt du von Anfang an genau mit welchen Kosten du rechnen kannst, verzichtest auf unnötige Extras und bezahlst nur für den Schutz, den du wirklich brauchst.

insureQ: Die personalisierte Versicherung für Hausverwalter

Auch wenn die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Hausverwalter eine Pflichtversicherung darstellt, ist es oft nicht einfach den richtigen Schutz zu finden, der die spezifischen Risiken der Branche abdeckt. Bei uns ist das anders – hier werden verschiedene Versicherungsmodule miteinander verbunden, um so für eine optimale Absicherung zu sorgen. Dabei gehen wir, falls gewünscht, sogar über die reine Vermögensschadenhaftpflicht hinaus und bieten einen Rundum-Schutz für Hausverwalter. Der Vorteile: Alle Versicherungsprodukte wie Rechtsschutzversicherung, Betriebshaftpflicht und Geschäftsinhaltsversicherung kommen aus einer Hand und können schnell und einfach verwaltet werden. Einfach, digital, abgesichert eben.