insureQ

Verkehrshaftungsversicherung nach Maß – existenziell für Transportunternehmer

  • maßgeschneiderte Gewerbeversicherung
  • unverbindliche Angebotsberechnung
  • online abschließen und verwalten
  • erfüllt die CMR-Vorgaben
man holding protective shield

Welche Schäden werden abgedeckt?

  • Diebstahl, Beschädigung und Verlust der Ware
  • Schäden durch Unwetter oder andere Elementarereignisse
  • Ausfallschäden durch verspätete Lieferung
  • Bergungskosten für verunfallte Waren
man holding wallet

Was kostet mich meine Versicherung?

Die Verkehrshaftungsversicherung gibt es bei uns schon

ab 33,75 € / monatlich

Möchtest du wissen, was dein maßgeschneiderter Verkehrshaftungsschutz kostet? Mit nur wenigen Angaben, können wir die Versicherungskosten passgenau für dich berechnen.
man next to clock showing nine minutes

Abgesichert in 9 Minuten!*

Schritt 1 - Beantworte uns Fragen zu deinem Business

Schritt 2 - Erhalte eine Produktempfehlung und Angebotsberechnung

Schritt 3- Schließe deine Versicherung direkt ab und verwalte sie 100% digital

*Abhänging vom gewählten Versicherungsprodukt, dem Startdatum oder dem Versicherungspartner.

Besser abgesichert durch eine maßgeschneiderte Verkehrshaftungsversicherung

Chrisitan Gengler Profil.jpg

Christian Gengler, MSc.

Versicherungsexperte

Jeder, der einen Führerschein besitzt, kennt es. Wie schnell ist man unachtsam oder gerät in einen Stau. Für Transportunternehmen ist dieses Risiko um ein Vielfaches höher – und doch werden die Gefahren oft unterschätzt. Wenn du als Transportdienstleister zu spät lieferst oder Waren auf dem Weg beschädigt werden, dann drohen dir Schadensersatzforderungen, die sechsstellig sein können. Diese Risiken kannst du mit einer Verkehrshaftungsversicherung absichern.

Transportdienstleister – mit insureQ sicher ans Ziel  

Die Verkehrshaftungsversicherung ist ein Muss für alle Transportunternehmen. Dabei ist es wichtig auf den Schutz zu setzen, der zu deiner selbstständigen Tätigkeit im Transportbereich passt. Wir, bei insureQ, bieten eine Verkehrshaftungsversicherung, die den gewerblichen Gütertransport einfach, maßgeschneidert und in wenigen Minuten absichert. In einem komplett digitalen Prozess errechnet der insureQ-Algorithmus das beste Angebot für deine Selbstständigkeit, dein Unternehmen oder deine Tätigkeit als Freelancer. Basierend auf deinen Angaben, werden dir nur die Versicherungsprodukte vorgeschlagen, die du für dein Vorhaben wirklich benötigst – und das ganz ohne komplizierten Papierkram.

Der individuelle Rundum-Schutz für Transportdienstleister – von insureQ:

  • Absicherung von Güter- und Vermögensschäden deiner Kunden
  • Übernahme von Bergungskosten für verunfallte Güter
  • maßgeschneiderter Schutz über die Verkehrshaftungsversicherung hinaus
  • zusätzliche Möglichkeit der Absicherung von Personen- und Sachschäden
  • schnelle Angebotsberechnung durch den insureQ-Algorithmus
  • 100 % digitaler Versicherungsabschluss – in wenigen Minuten
  • auf Wunsch persönliche Beratung durch Experten

Was ist eine Verkehrshaftungsversicherung?

Mit dem Begriff Verkehrshaftungsversicherung ist eine Haftpflichtversicherung für Spediteure, Frachtführer oder Lagerhalter gemeint – sie wird oft auch als Frachtführerversicherung bezeichnet. Wenn es beim Transport von Gütern zu einem Unfall oder einer Verzögerung kommt, dann haftet der Transportunternehmer, beispielsweise eine Spedition, für den entstandenen Schaden. Das heißt, er muss Schadensersatz leisten – aber nur, wenn er sich vorher nicht um eine passende Versicherung gekümmert hat.

Was deckt die Verkehrshaftungsversicherung ab?

Wenn ein Fehler bei einer Lieferung passiert, können Schäden entstehen, die zur Existenzbedrohung werden können. Dann ist eine Versicherung für Verkehrshaftung, die dich oder dein Unternehmen im Rahmen deiner gewerblichen Tätigkeit vor Ansprüchen Dritter schützt, Gold wert. Denn sie kommt für die Kosten auf, die durch einen Schaden an Transportgütern und Waren deines Kunden entstehen und für dessen finanzielle Schäden. Außerdem kannst du mit ihr unberechtigte Ansprüche der Gegenseite abwehren. An einem Beispiel wird das wahrscheinlich klarer. Mit einer Verkehrshaftungsversicherung bist du abgesichert bei:

  • Güterschäden: Du transportierst Arzneimittel. Du bist nur kurz abgelenkt und der Lkw landet im Straßengraben. Die Transportboxen mit Medikamenten sind überall auf der Straße verteilt, viele sind beschädigt. Dein Kunde fordert den Ersatz des entstandenen Güterschadens.

  • Vermögensschäden: Vertraglich vereinbarst du einen genauen Liefertermin für die Waren deines Kunden. Doch es kommt alles anders: Fahrer werden krank, auf den Straßen ist sehr viel Verkehr und eines deiner Fahrzeuge muss in die Werkstatt. Du kannst den Liefertermin nicht einhalten. Deinem Kunden entstehen Umsatzeinbußen. Er möchte, dass du ihm den entstandenen finanziellen Schaden erstattest.

Mit der Verkehrshaftungsversicherung sind alle Mitarbeiter, beispielsweise Lkw-Fahrer, die am Transport beteiligt sind, mitversichert. Nicht abgedeckt ist der Transport von Personen. Dieses Risiko muss individuell, beispielsweise durch eine Kfz- oder Unfallversicherung, abgesichert werden.

Ist eine Verkehrshaftungsversicherung Pflicht?

Nach dem Güterkraftverkehrsgesetz sind Spediteure oder Frachtführer dazu verpflichtet, ihre Tätigkeit mit einer Haftpflichtversicherung abzusichern. Das gilt für alle Transportdienstleister, die gewerblich fremde Güter, Dokumente oder Pakete befördern bzw. befördern lassen. Maßgeblich für eine verpflichtende Verkehrshaftungsversicherung ist außerdem das Gewicht der genutzten Kraftfahrzeuge – bei über 3,5 Tonnen ist die Versicherung Pflicht.

Was ist der Unterschied zwischen Verkehrshaftungs- und Transportversicherung?

Transportversicherung ist ein Überbegriff für verschiedene Versicherungen, die einen Warentransport absichern. Darunter fällt die Verkehrshaftungsversicherung, aber auch die Werkverkehrs- und Warentransportversicherung, die andere Branchen versichert oder Schutz bietet, wenn mehrere Unternehmen an einem Transport beteiligt sind.

Was bedeutet CMR?

CMR wird gerne als Synonym für den CMR-Frachtbrief verwendet und fälschlicherweise als CMR-Versicherung bezeichnet. Dabei steht CMR tatsächlich für die Internationale Vereinbarung über Beförderungsverträge auf Straßen. Darin werden verschiedene Vorschriften festgehalten, die den internationalen Transport von Gütern regeln – beispielsweise die Haftung oder Maßgaben zur Auftragsabwicklung. Kunden verlangen von Transportdienstleistern oft die Vorlage einer Bestätigung zum Versicherungsschutz nach §§ 425 – 436 HGB, sowie nach Art. 17 – 29 CMR und eine Grundhaftung von 40 SZR. insureQ bietet einen Versicherungsschutz für Transportdienstleister, der diese Anforderungen erfüllt und eine gewichtsunabhängige haftungs- und konditionsauffüllende Transportversicherung in Höhe von 1.025 € gewährleistet.

Was kostet eine Verkehrshaftungsversicherung?

Die Kosten für eine Haftpflichtversicherung für Spediteure, Frachtführer oder Lagerhalter müssen individuell berechnet werden – einen einheitlichen Betrag gibt es dafür nicht. Abhängig sind die Berechnungen von den jeweiligen Risiken und Gegebenheiten des Transportdienstleisters. Bei insureQ erhältst du dein persönliches Angebot inklusive Preisberechnung schon in wenigen Minuten.

Rückendeckung für Transportdienstleister – abgesichert mit insureQ

Zuverlässig, maßgeschneidert und ganzheitlich – so sollten Versicherungen für den Transport von Gütern sein. Gemeinsam mit unserem Versicherungspartner KRAVAG bieten wir dir einen individuell passenden Schutz für dein Business, den wir aus verschiedenen Modulen maßschneidern. Dafür brauchst du kein Vorwissen, sondern sagst uns einfach nur was du machst. Neben der Verkehrshaftungs- können auch Betriebs-, Umwelthaftpflicht, Umweltschadenversicherung und ein besonderer Schutz für die Firmenleitung (D&O-Versicherung) gewählt werden. Das Beste daran: Du zahlst nur für die Absicherung, die du wirklich brauchst und bekommst einen Rundum-Schutz für dein Unternehmen aus einer Hand.