insureQ

Güterschadenhaftpflichtversicherung - Essenziell für Transportdienstleister

  • maßgeschneiderte Gewerbeversicherung
  • unverbindliche Angebotsberechnung
  • online abschließen und verwalten
  • erfüllt die CMR-Vorgaben
man holding protective shield

Welche Schäden werden abgedeckt?

  • Schäden an Waren vor oder während des Transports
  • Diebstahl, Beschädigung und Verlust der Ware
  • Schäden durch Unwetter oder andere Elementarereignisse
  • Ausfallschäden durch verspätete Lieferung
  • Bergungskosten für verunfallte Waren
man holding wallet

Was kostet mich meine Versicherung?

Die Güterschadenhaftpflichtversicherung gibt es bei uns schon  

ab 33,75 € / monatlich

Möchtest du wissen, was deine maßgeschneiderte Haftpflichtversicherung kostet? Mit nur wenigen Angaben, können wir die Versicherungskosten passgenau für dich berechnen. 
man next to clock showing nine minutes

Abgesichert in 9 Minuten!*

Schritt 1 - Beantworte uns Fragen zu deinem Business

Schritt 2 - Erhalte eine Produktempfehlung und Angebotsberechnung

Schritt 3- Schließe deine Versicherung direkt ab und verwalte sie 100% digital

*Abhänging vom gewählten Versicherungsprodukt, dem Startdatum oder dem Versicherungspartner.

(H2) Die Güterschadenhaftpflichtversicherung für Transporte

Chrisitan Gengler Profil.jpg

Christian Gengler, MSc.

Versicherungsexperte

Wer gewerbsmäßig Waren transportiert ist einem besonders großen Risiko ausgesetzt, dass auch einmal etwas nicht nach Plan läuft, Güter beschädigt werden oder verloren gehenJe nach Art der Ware kann das sehr teuer werden. Für diesen Fall ist der Abschluss einer Güterschadenhaftpflichtversicherung die beste Vorsorge – und in vielen Fällen sogar Pflicht. Sie kommt für den entstandenen Schaden auf und erspart Frachtführern und Transportunternehmern so viel Ärger und die finanziellen Folgen von Transportschäden.

insureQ – Der schnelle Weg zur Haftpflichtversicherung für Güterschäden

Oft ist es schwierig den richtigen Versicherungsschutz zu finden oder abzuschätzen, ab wann eine Versicherung für Güterschäden verpflichtend notwendig wird. Wir unterstützen dich dabei, indem wir hier für dich die wichtigsten Informationen zur Absicherung von Transportgütern zusammengefasst haben. Zusätzlich bieten wir eine branchenspezifische Versicherungsberechnung. In wenigen Minuten kannst du dir so eine passende Versicherung zusammenstellen und weißt genau, dass diese auf deine spezifischen Risiken zugeschnitten ist und dich zuverlässig schützt. So beugst du Kosten durch Unfälle oder Versäumnisse vor.

Unsere Vorteile – die richtige Versicherung für deinen Gütertransport: 

  • maßgeschneiderte Absicherung von Gütertransporten – in 9 Minuten

  • präzise Versicherungsberechnung durch genaue Angaben zum Transport

  • komplett digitaler Prozess – vom Abschluss bis zur Schadensmeldung

  • eine Anlaufstelle für Gewerbeversicherungen – inklusive persönlicher Beratung

  • etablierter Versicherungsträger: KRAVAG Versicherung als Branchenspezialist

Bei uns erhältst du dein Versicherungsangebot – inklusive präziser Kostenberechnung – bereits in 9 Minuten. Du muss hierfür nur ein paar Fragen zu deinen Fahrzeugen beantworten und erhältst von unserem Algorithmus ein passendes und auf dich zugeschnittenes Angebot. Auch danach kannst du deine Versicherung 100 % digital verwalten – ganz einfach in unserem Kundenportal.

Güterschadenhaftung – die wichtigsten Fragen 

Transportdienstleistungen sind heute gefragter denn je. Deshalb ist es noch wichtiger diese Tätigkeit entsprechend zu versichern. Dabei stellen sich oft folgende Fragen: Wann ist eine Haftpflichtversicherung für Güterschäden notwendig, wann ist sie Pflicht und welche Schäden werden von ihr abgedeckt? Diese und viele weitere Themen sind relevant, um eine Entscheidung darüber treffen zu können, wann und wie man sich als Transportdienstleister am besten absichert. Wir klären die wichtigsten in diesem Beitrag.

Was ist eine Güterschadenhaftpflichtversicherung?

Eine Güterschadenhaftpflichtversicherung – auch Güterversicherung oder Transportversicherung genannt – kommt für Schäden auf, die Frachtführern während einer Transportdienstleistung entstehen. Der Versicherungsschutz gilt, sobald die Waren übernommen werden, deckt deren Beschädigung oder Verlust ab und kommt auch für die Kosten von Fristüberschreitung auf.

In welchen Fällen haftet meine Güterschadenhaftpflichtversicherung? 

Der wohl naheliegendste Fall, indem eine Haftpflichtversicherung für Güterschäden die Kosten übernimmt, sind Schäden durch einen Verkehrsunfall. Wenn Waren auf diese Weise beschädigt oder zerstört werden, kommt die Güterschadenhaftpflichtversicherung für den Schaden, der dem Kunden durch den Unfall entsteht, auf. Die Beschädigungen am Fahrzeug umfasst das allerdings nicht. Diese werden von der KFZ-Versicherung abgedeckt.

Neben den Folgen von Verkehrsunfällen werden auch Güterschäden durch Einbruch, Diebstahl, Raub, Verladeschäden und Schäden durch Elementarereignisse wie einen Brand abgedeckt. Auch eine Lieferfristüberschreitung und deren finanzielle Folgen für Kunden fallen unter den Schutz der Güterversicherung. Hier noch einmal am konkreten Beispiel:

Güterschäden: Beim Transport von teuren Medikamenten kommt es zu einem Unfall. Der Anhänger deines LKW kippt um und zerstört so einen Großteil der geladenen Glasampullen. Du sollst nun für diesen Schaden aufkommen.

Lieferfristüberschreitung: Durch einen Verkehrsunfall kommt die Weihnachtsartikel deines Kunden erst nach Weihnachten beim Empfänger an. Jetzt werden sie dort nicht mehr benötigt. Dein Kunde stellt dir die Kosten in Rechnung.

Bergungskosten: Dein LKW kommt von der Straße ab. Deine Waren werden an einem Berghang verteilt und müssen geborgen werden.

Wenn du vorgesorgt hast, übernimmt deine Güterschadenhaftpflichtversicherung in diesen Fällen die Kosten für die entstandenen Schäden – bei uns sogar ohne Selbstbeteiligung. Das heißt, die gesamte Schadenssumme wird von unserem Versicherungspartner übernommen. So zahlst du keinen Cent.

Die Haftpflichtversicherung kommt allerdings nicht nur für entstandene Schäden auf, sondern bietet zudem einen passiven Rechtsschutz. Das bedeutet, dass der Versicherer unverhältnismäßige oder ungerechtfertigte Forderungen der Gegenseite bei Bedarf abwehrt und hierfür die Kosten trägt – z. B. Kosten für Gericht und Anwalt.

Wann benötige ich eine Versicherung für Gütertransporte?

Grundsätzlich benötigen nur gewerblich tätige Transportdienstleister eine Güterschadenhaftpflichtversicherung. Für LKW mit einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen ist diese Versicherung nach § 7a GüKG sogar verpflichtend vorgeschrieben. Um gerade beim Transport von teuren Gütern nicht auf einer hohen Schadenssumme sitzen zu bleiben, lohnt es sich allerdings immer – auch für entgeltliche Transporte mit kleineren Fahrzeugen – einen entsprechenden Versicherungsschutz abzuschließen. Im Ausland ist die Haftung für den Transport von Gütern im sogenannten CMR geregelt. Viele Auftraggeber fordern deshalb für internationale Transporte eine spezifische Versicherung.

Was bedeutet CMR? 

Die Abkürzung CMR steht für die französische Bezeichnung eines internationalen Abkommens für grenzüberschreitende Transportdienstleistungen auf Landwegen. Darin ist unter anderem die Haftung bei Verzug, Verlust oder Beschädigung von Waren bei internationalen Transporten geregelt. Da eine Güterschadenhaftpflichtversicherung diese Haftung übernimmt, wird sie von vielen Auftraggebern dringend gefordert. Wichtig ist dabei, dass diese einen Versicherungsschutz nach §§ 425 – 436 HGB, nach Art. 17 – 29 CMR und eine Grundhaftung von 40 SZR aufweist. Unser insureQ-Versicherungsschutz erfüllt diese Kriterien und bietet einen gewichtsunabhängigen haftungs- und konditionsauffüllenden Versicherungsschutz in Höhe von 1.025 €.

Was kostet eine Güterschadenhaftpflichtversicherung?

Wie bei jeder anderen gewerblichen Versicherung muss der Versicherungsbeitrag auch für die Haftpflichtversicherung für Güterschäden individuell – je nach Fahrzeugen, Art der Ware, spezifischen Risiken und belieferten Ländern – berechnet werden. Damit du genau weißt, welchen Versicherungsschutz du wirklich benötigst und was dieser kostet, stellen wir dir einen schnellen und einfachen Online-Prozess zur Verfügung, mit dem du diesen in wenigen Minuten selbst unverbindlich berechnen kannst. Bei Bedarf stehen dir unsere Versicherungsexperten aber auch persönlich am Telefon zur Seite und beraten dich zu deinem optimalen Versicherungsschutz.

Macht es Sinn meine Kosten durch eine Selbstbeteiligung zu senken?

Um diese Frage zu beantworten, solltest du dich fragen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass es bei deinen Warentransporten zu einem Schaden kommt. Wenn das oft der Fall ist oder die Schäden sehr teuer werden können, dann solltest du eher auf eine Selbstbeteiligung verzichten. Auf der anderen Seite kannst du deine Versicherungskosten durch die Selbstbeteiligung – also wenn du selbst einen Teil der Schäden übernimmst – senken.