insureQ

Landwirtschaftliche Betriebshaftpflichtversicherung nach Maß

  • maßgeschneiderte Gewerbeversicherung
  • unverbindliche Angebotsberechnung
  • online abschließen und verwalten
man holding protective shield

Welche Schäden werden abgedeckt?

  • Personenschäden (z. B. Schmerzensgeld)
  • Sachschäden (z. B. Reparatur)
  • finanzielle Folgen von Personen- und Sachschäden
  • Umweltschäden (z. B. Beseitigungskosten)
man next to clock showing nine minutes

Abgesichert in 9 Minuten!*

Schritt 1 - Beantworte uns Fragen zu deinem Business

Schritt 2 - Erhalte eine Produktempfehlung und Angebotsberechnung

Schritt 3 - Schließe deine Versicherung direkt ab und verwalte sie 100% digital

*Abhänging vom gewählten Versicherungsprodukt, dem Startdatum oder dem Versicherungspartner.

Personen- und Sachschäden der Landwirtschaft versichern

Chrisitan Gengler Profil.jpg

Christian Gengler, MSc.

Versicherungsexperte

Wer in der Landwirtschaft arbeitet, weiß ganz genau: Verletzungen und Schäden gehören häufig mit zum Alltag. Sobald andere Menschen beteiligt sind, ist die richtige Absicherung deshalb entscheidend. Mit unserer Hilfe sind Landwirte immer auf der sicheren Seite: Unsere maßgeschneiderte Betriebshaftpflicht schützt dich in jeder Situation vor den Risiken des Berufs.

Landwirtschaftliche Betriebe in nur 9 Minuten absichern 

Ob Tierhaltung, Gemüseverkauf vor Ort, Reitstunden oder “Ferien auf dem Bauernhof” – das Angebot und die Tätigkeiten der meisten landwirtschaftlichen Betriebe gehen heutzutage weit über das Bestellen von Äckern hinaus. Das bedeutet auch: Häufig sind andere Menschen auf dem Hof bzw. Betriebsgelände – und wie es die meisten Arbeitsabläufe in der Landwirtschaft eben so an sich haben, gibt es immer ein Risiko für Schäden gegenüber dritten Personen.

Umso wichtiger ist es, dass du dich und deinen Betrieb rechtzeitig absicherst. Besonders Personenschäden (z. B. Verletzungen) haben oft Schadensersatzforderungen im fünf- oder sechsstelligen Bereich zur Folge – Kosten, die ohne die passende Versicherung mit dem Privatvermögen bezahlt werden müssen und so auch für große Landwirtschaftsbetriebe schnell existenzgefährdend sein können.

Als Landwirt bist du es gewohnt, Verantwortung für Menschen, Tiere und die Umwelt zu haben – eine maßgeschneiderte Betriebshaftpflichtversicherung schützt dich vor den Risiken, auf die du häufig keinen Einfluss nehmen kannst. Bei uns findest du auch ganz ohne Vorwissen die Versicherung, die perfekt zu deinen Risiken passt.

Landwirtschaftliche Betriebshaftpflicht: Wie funktioniert insureQ?

Besonders in so vielseitigen Branchen wie der Landwirtschaft gilt: Je genauer der Versicherungsschutz an deine individuellen Risiken angepasst ist, desto besser schützt er dich im Ernstfall. Eine maßgeschneiderte Absicherung für Landwirte muss aber weder kompliziert noch teuer sein: Wir sichern dich in nur 9 Minuten gegen alle Gefahren deines Berufsalltags ab.

Ein paar Angaben zu deiner Tätigkeit und deinem Landwirtschaftsbetrieb reichen unserem Algorithmus aus, um für dich ein maßgeschneidertes Versicherungspaket mit allen Kosten zu errechnen. Darin ist nicht nur eine passgenaue Betriebshaftpflichtversicherung enthalten, sondern auch alle anderen Versicherungen, die für deinen Betrieb wichtig sind. Wir ersparen dir lästigen Papierkram und unnötige Extras – und du bezahlst immer nur für den Schutz, den du wirklich brauchst.

Unsere Vorteile: maßgeschneiderte Betriebshaftpflichtversicherung für Landwirte

  • individuelle Versicherungen für Betriebe aus der Land- und Forstwirtschaft

  • risikobezogen abgesichert – passgenauer Schutz für Tierhaltung, Produktverkauf u. v. m.

  • fertiges Angebot in nur 9 Minuten – unmittelbare Kostenberechnung dank unseres insureQ-Algorithmus

  • optimaler Schutz aus einer Hand – wir sichern dich gegen alle Risiken ab

  • 100 % digital – Schadensmeldungen und Vertragsanpassungen einfach online erledigen

  • auf Wunsch professionelle Beratung durch unsere Versicherungsexperten – per Mail und Telefon

  • starke Partner für den besten Versicherungsschutz: Hiscox, ARAG und R+V Versicherung

Was ist eine landwirtschaftliche Betriebshaftpflichtversicherung?

Tiere, Lebensmittel, Maschinen – die Berufsrisiken in der Landwirtschaft können ganz verschieden sein und sollten möglichst umfassend versichert werden. Im Mittelpunkt steht für Land- und Forstwirte die Betriebshaftpflichtversicherung. Sie deckt Kosten ab, die durch Personen-, Sach- und Vermögensfolgeschäden gegenüber Dritten (z. B. Bauernhofbesuchern) entstehen. Gleichzeitig hilft sie dabei, unberechtigte Schadensersatzforderungen abzuwehren. Dadurch ist eine maßgeschneiderte Betriebshaftpflicht die wichtigste Versicherung für selbstständige Landwirte und ihre Betriebe.

Forst- und Landwirtschaft: Wer braucht eine Betriebshaftpflichtversicherung?

Eine gesetzliche Versicherungspflicht für Landwirtschaftsbetriebe gibt es nicht. Trotzdem bildet die Betriebshaftpflichtversicherung für fast jeden Landwirt den Kern eines wirklich guten Versicherungsschutzes. Da fast alle Arbeitsabläufe in der Forst- und Landwirtschaft mit einem höheren Schadensrisiko einhergehen, wird die Betriebshaftpflicht unter anderem Betrieben aus diesen Bereichen empfohlen:

  • Bauernhöfe & Bauernhofhotels

  • Tierhaltung & Viehzucht

  • Forstbetriebe

  • andere landwirtschaftliche (Industrie-)Betriebe

  • landwirtschaftliche Subunternehmer und Zulieferer

Unsere Empfehlung: Wer Tiere hält, Maschinen betreibt, Äcker bestellt, Produkte verkauft, Aktivitäten (z. B. Reitstunden) anbietet oder Zimmer vermietet, sollte sich auf jeden Fall mit einer risikobezogenen Betriebshaftpflicht absichern. Die Größe des Betriebs spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle – ein Risiko für Schäden gibt es fast immer.

Wie hilft eine Betriebshaftpflicht Landwirten im Schadensfall?

Zur Basisabsicherung der Betriebshaftpflicht gehört der Schutz bei drei unterschiedlichen Schadensarten gegenüber Dritten:

  • Personenschäden (z. B. Behandlungskosten oder Schmerzensgeld nach einer Verletzung)

  • Sachschäden (z. B. Reparatur- oder Wiederherstellungskosten nach Eigentumsbeschädigung)

  • Vermögensfolgeschäden (finanzielle Schäden, die als Folge von Personen- und Sachschäden entstehen)

Wenn ein Fehler des Landwirts – oder seiner Angestellten – zu einem dieser Schäden führt, übernimmt die Berufshaftpflichtversicherung alle Kosten. Der Schutz beginnt aber schon einen wichtigen Schritt früher: Bei jedem Schadensfall prüft die Versicherung als Erstes, ob die Forderungen überhaupt gerechtfertigt und auch in der Höhe angemessen sind (= passiver Rechtsschutz). Ist das nicht der Fall, werden die Forderungen abgewehrt – notfalls auch vor Gericht.

Ein Bestandteil einer guten landwirtschaftlichen Betriebshaftpflicht ist zusätzlich auch immer eine Produkthaftpflichtversicherung. Sie kommt für Schäden auf, die durch Produkte (z. B. Gemüse aus dem Hofverkauf) des Betriebs entstehen und ist bei uns immer in den Schutz der Betriebshaftpflichtversicherung integriert.

Sogenannte “echte” oder “reine” Vermögensschäden, die nicht nur Personen- oder Sachschäden entstehen, werden nur durch eine zusätzliche Berufshaftpflichtversicherung (auch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung) abgedeckt.

Schadensbeispiele in der Landwirtschaft: Wann zahlt die Betriebshaftpflichtversicherung?

Um den Schutz der Betriebshaftpflichtversicherung besser nachvollziehbar zu machen, haben wir für jeden Schadensfall ein Beispiel aus der Praxis gesammelt:

  • Personenschaden: Auf deinem Hof bietest du am Wochenende Reitstunden an. Bei einer Gruppenstunde bist du kurz unaufmerksam – eine Schülerin fällt vom Pferd und bricht sich das Bein. Die Behandlungskosten und das Schmerzensgeld bezahlt deine Berufshaftpflichtversicherung.

  • Sachschaden: Beim Rangieren mit dem Traktor beschädigst du das geparkte Auto eines Besuchers, der gerade im Hofladen einkauft. Die Betriebshaftpflicht kommt für die Reparaturkosten auf.

  • Vermögensfolgeschaden: Die Schülerin aus dem ersten Beispiel arbeitet selbstständig als Physiotherapeutin und muss wegen ihrer Verletzung für mehrere Wochen pausieren. Ihr ausgefallenes Einkommen (= Vermögensfolgeschaden) wird von deiner Betriebshaftpflichtversicherung erstattet.

  • Passiver Rechtsschutz: Ein anderer Besucher hat den Vorfall mit dem beschädigten Auto beobachtet. Er behauptet, du wärst auch für einen Schaden an seinem Fahrrad verantwortlich und fordert deshalb Schadensersatz. Du bist dir sicher, dass sein Fahrrad zu weit weg stand, um überhaupt beschädigt werden zu können. Deine Versicherung prüft den Fall und wehrt die Forderungen ab.

  • Produkthaftpflichtversicherung: Beim Etikettieren eines Marmeladenglases für den Hofladen passiert einem deiner Mitarbeiter ein Fehler und einige Inhaltsstoffe werden nicht korrekt abgedruckt. Eine Kundin wird deshalb mit einem allergischen Schock ins Krankenhaus eingeliefert. Sie geht vor Gericht und fordert Schmerzensgeld. Die Versicherung bezahlt die Forderungen, die aufgrund deines fehlerhaften Produktes entstanden sind.

Wer ist bei einer landwirtschaftlichen Betriebshaftpflicht mitversichert?

Teamarbeit gehört in der Landwirtschaft zum Alltag. Deshalb sind mit der Betriebshaftpflichtversicherung nicht nur die Landwirte selbst, sondern auch alle weiteren Mitarbeiter abgesichert. Dazu zählen:

  • sozialversicherungspflichtige Angestellte (Voll- und Teilzeit)

  • Minijobber

  • Azubis

  • Praktikanten

  • Familienangehörige des Landwirts

Gut zu wissen: Externe Dienstleister und Geschäftspartner sind in der Regel nicht mitversichert und benötigen ihre eigene Absicherung. Wer in welchem Fall haftet, sollte daher auch vor Beginn einer Zusammenarbeit genau besprochen werden.

Wie viel kostet eine landwirtschaftliche Betriebshaftpflichtversicherung?

Der Begriff “Landwirtschaft” umfasst heutzutage ein sehr breites Feld. Wer auf seinem Hof Hotelzimmer anbietet, braucht einen ganz anderen Versicherungsschutz als Betriebe, die sich vor allem auf klassische Landwirtschaft (z. B. Lebensmittelproduktion) konzentrieren. Mit den einzelnen Versicherungsbausteinen müssen deshalb auch die Kosten immer individuell berechnet werden. Dabei spielen unter anderem diese Faktoren eine wichtige Rolle:

  • Größe des landwirtschaftlichen Betriebs
  • Anzahl der Mitarbeiter
  • Tätigkeitsbereich
  • individuelle Risiken (z. B. Tiere, Maschinen, Fahrzeuge)
  • gewünschte Deckungssumme

Bei uns findest du mit wenigen Klicks heraus, wie viel dich eine maßgeschneiderte Betriebshaftpflichtversicherung kostet: Beantworte unserem Algorithmus ein paar Fragen zu deinem Betrieb und er errechnet für dich ein maßgeschneidertes Versicherungspaket mit allen Kosten. Unnötige Extras gibt es bei uns nicht – du zahlst immer nur für den Schutz, den du wirklich brauchst.

Welche Deckungssumme ist für Forst- und Landwirte optimal?

Mit der Deckungssumme (auch Versicherungssumme genannt) ist der Betrag gemeint, den die Betriebshaftpflichtversicherung im Schadensfall maximal auszahlt. Dieser sollte natürlich immer hoch genug angesetzt sein, um alle potenziellen Schäden auch im schlimmstmöglichen Schadensfall problemlos abdecken zu können. Da es in der Landwirtschaft häufiger zu Personenschäden kommen kann, sind auch bei kleinen Betrieben Deckungssummen von vier Millionen Euro und mehr ganz normal.

Wie hoch die Versicherungssumme tatsächlich sein sollte, hängt natürlich immer stark von deinen individuellen Risiken ab. Unser Algorithmus spart dir bei der Berechnung dieser Summe Zeit und Aufwand: Er kennt die Risiken und kann dir auf Basis deiner Angaben genau sagen, welche Deckungssumme zu deinem Betrieb passt.

Landwirtschaftliche Versicherungen aus einer Hand

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist für jeden Landwirt der wichtigste Bestandteil seiner gewerblichen Absicherung. Trotzdem hat die Versicherung ihre Grenzen – wir wollen deshalb dafür sorgen, dass du dich mit wenigen Klicks vor allen Risiken deines Berufsalltags schützen kannst. Auf Wunsch erweitern wir die Betriebshaftpflicht deshalb zu einem umfassenden Versicherungspaket. Für landwirtschaftliche Betriebe können zum Beispiel diese Versicherungen sinnvolle und wichtige Ergänzungen sein:

Vermögensschadenhaftpflicht (Berufshaftpflichtversicherung) zum Schutz vor reinen Vermögensschäden

Maschinenbruchversicherung zum Schutz von großen Geräten und Landmaschinen (z. B. Traktoren oder Mähdrescher)

Inhaltsversicherung zum Schutz von Ausrüstung, Lagerbeständen und Vorräten

Nach ein paar Angaben von dir finden wir genau heraus, welchen Schutz du wirklich benötigst und stehen dir im Schadensfall zuverlässig zur Seite. Hol dir bei uns die Versicherungen, die genau zu deinen Risiken passen.