insureQ

Berufshaftpflichtversicherung für selbstständige Versicherungsvermittler

  • maßgeschneiderte Gewerbeversicherung
  • unverbindliche Angebotsberechnung
  • online abschließen und verwalten
  • erfüllt die gesetzlichen Vorgaben der Pflichtversicherung
man holding protective shield

Welche Schäden werden abgedeckt?

  • Vermögensschäden, “reine” finanzielle Schäden
  • Schäden durch Beratungsfehler
  • Fristversäumnisse und deren Folgen
man holding wallet

Was kostet mich meine Versicherung?

Die Berufshaftpflichtversicherung für Versicherungsvermittler gibt es bei uns schon

ab 35,60 € / monatlich

Möchtest du wissen, was deine maßgeschneiderte Berufshaftpflichtversicherung kostet? Mit nur wenigen Angaben können wir die Versicherungskosten passgenau für dich berechnen.
man next to clock showing nine minutes

Abgesichert in 9 Minuten!*

Schritt 1 - Beantworte uns Fragen zu deinem Business

Schritt 2 - Erhalte eine Produktempfehlung und Angebotsberechnung

Schritt 3 - Schließe deine Versicherung direkt ab und verwalte sie 100% digital

*Abhänging vom gewählten Versicherungsprodukt, dem Startdatum oder dem Versicherungspartner.

Gesetzliche Berufshaftpflicht für selbstständige Versicherungsvermittler

Chrisitan Gengler Profil.jpg

Christian Gengler, MSc.

Versicherungsexperte

Versicherungsvermittler, Makler und Berater sind nicht nur für den Schutz ihrer Klienten, sondern auch für ihre eigene Absicherung verantwortlich. Eine passende Berufshaftpflichtversicherung ist deshalb sogar gesetzlich verpflichtend. Wir passen die Pflichtversicherung individuell an deine Risiken an und versichern dich in nur 9 Minuten.

Individuelle Absicherung für Versicherungsvermittler

Von der ersten Beratung bis zum fertigen Versicherungspaket erfordert die Arbeit als Versicherungsvermittler immer die vollste Aufmerksamkeit. Wie in jedem Beruf passieren dabei manchmal auch Fehler. Das Problem: Auch kleine Unachtsamkeiten können sich in dieser Branche zu existenzbedrohenden Schäden entwickeln. Selbstständige Versicherungsvermittler haften bei Schäden auch mit ihrem Privatvermögen. Wer in Deutschland selbstständig in der Branche arbeiten will, muss deshalb direkt zu Beginn eine Berufshaftpflichtversicherung (auch Vermögensschadenhaftpflicht genannt) abschließen. Wenn dir bei deiner Arbeit ein Fehler passiert, übernimmt die Versicherung alle anfallenden Kosten und schützt dich vor finanziellen Folgen eines Schadens gegenüber Dritten.

Risikobezogene Berufshaftpflichtversicherung – wie funktioniert insureQ?

Als Versicherungsvermittler, -makler oder -berater bringst du vermutlich eine Menge Vorwissen mit. Bei uns kannst du dich trotzdem zurücklehnen und unseren Algorithmus die Arbeit machen lassen: Indem du ihm ein paar Fragen zu deiner Tätigkeit beantwortest, stellt er für dich ein individuelles Versicherungspaket zusammen und passt die einzelnen Bausteine exakt an deine Risiken an.

Das funktioniert bei uns zu 100 % digital: Papierkram und lange Verkaufsgespräche gibt es bei uns nicht. Du erhältst innerhalb von nur 9 Minuten dein passgenaues Angebot mit allen Kosten und zahlst immer nur für den Schutz, den du wirklich brauchst.

Berufshaftpflicht – unsere Vorteile für Versicherungsvermittler & Co.:

  • maßgeschneiderte Absicherung für Selbstständige im Versicherungswesen (Vermittler, Makler, Berater, Vertreter u. a.)

  • exakt auf die individuellen Berufsrisiken und gesetzlichen Vorgaben zugeschnitten

  • 100 % digital – in nur wenigen Klicks zum individuellen Versicherungsangebot

  • Vertragsanpassungen und Schadensmeldungen jederzeit online möglich

  • erfahrene Partner für den besten Versicherungsschutz: ARAG, Hiscox und R+V Versicherung als Versicherungsträger

Bei uns bekommst du alle wichtigen Versicherungen direkt aus einer Hand und hast bei allen Versicherungsthemen einen starken Partner an deiner Seite.

Was ist eine Berufshaftpflichtversicherung für Versicherungsvermittler?

Selbstständige Vermittler, Makler und Berater für Versicherungen übernehmen mit jedem neuen Auftrag eine enorme Verantwortung: Sie kümmern sich um die grundlegende Absicherung ihrer Klienten und unterstützen sie dabei, sich optimal vor den Gefahren und Risiken ihres Berufsalltags zu schützen. Wie bei allen beratenden Berufen können dabei schon kleine Ungenauigkeiten oder Fehler zu Auslösern von großen finanziellen Schäden werden und Ersatzforderungen im vier- oder fünfstelligen Bereich sind keine Seltenheit. Im Gegensatz zu angestellten Versicherungsmaklern müssen Selbstständige in solchen Fällen auch mit ihrem Privatvermögen haften.

Damit nicht jeder Kundentermin zum Risiko wird, können sich Versicherungsvermittler mit einer Berufshaftpflichtversicherung (auch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung genannt) ganz einfach absichern. Wenn Vermittler oder Makler bei ihrer Arbeit einen Vermögensschaden verursachen, übernimmt die Versicherung alle anfallenden Kosten und begleicht die gestellten Schadensersatzforderungen.

Müssen Versicherungsvermittler eine Berufshaftpflicht abschließen?

Wie viele andere Berufsgruppen – zum Beispiel Steuerberater und Rechtsanwälte – sind auch selbstständige Versicherungsvermittler seit 2007 gesetzlich dazu verpflichtet, direkt zu Beginn ihrer Tätigkeit eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen. Dafür sprechen mehrere gute Gründe: Die Schadenssummen, die durch Beratungsfehler entstehen können, erreichen nicht selten den sechs- bis siebenstelligen Bereich. Selbstständige müssen diese Beträge auch mit ihrem Privatvermögen begleichen und geraten ohne eine Berufshaftpflicht schnell in eine schwierige finanzielle Situation. Um die Vermittler selbst und auch die Kunden vor dem Risiko der Zahlungsunfähigkeit zu schützen, ist der Versicherungsschutz mittlerweile verpflichtend.

Auch bei der Vergabe von Aufträgen spielt die Versicherung häufig eine Rolle: Viele potenzielle Klienten achten bei der Auswahl eines Beraters auch darauf, welche Leistungen versichert sind. Ein guter Versicherungsschutz wirkt sich also auch positiv auf die Auftragslage aus.

Versicherungsvermittler: Wie funktioniert der Schutz einer Berufshaftpflichtversicherung?

Wie in jedem anderen Berufsfeld können auch bei der Arbeit im Versicherungswesen manchmal Fehler passieren. Schon eine kleine Ungenauigkeit bei der Beratung oder ein Tippfehler im Versicherungsvertrag können Vermittler in große Schwierigkeiten bringen. Mit einer passenden Berufshaftpflichtversicherung lässt sich dieses Risiko ganz einfach einschränken: Sie haftet im Fall von sogenannten “reinen” Vermögensschäden und übernimmt für den Versicherungsnehmer alle anfallenden Kosten, die aus dem Schaden entstehen.

"Reine" oder “echte” Vermögensschäden sind finanzielle Schäden, die nicht mit Personen- (z. B. Verletzungen) oder Sachschäden (z. B. Eigentumsbeschädigung) zusammenhängen. Sie sind rein finanzieller Natur und können sowohl ein tatsächlicher Verlust als auch ein entgangener Gewinn sein.

Eine Berufshaftpflicht unterstützt nicht nur bei rechtmäßigen Forderungen: Jeder Schadensfall wird von der Versicherung genau geprüft. Wenn Schadensersatzforderungen unrechtmäßig gestellt wurden, übernimmt der Versicherer alle nötigen Kosten, um die Ansprüche abzuwehren (= passiver Rechtsschutz).

Praxisbeispiele bei Versicherungsvermittlern: Wann zahlt die Berufshaftpflichtversicherung?

Jeder selbstständige Versicherungsvermittler muss eine Berufshaftpflicht abschließen, um seine Arbeit überhaupt ausüben zu dürfen. Unsere drei Schadensbeispiele aus dem Berufsalltag zeigen gut, warum diese gesetzliche Vorgabe wichtig ist:

  • Bei der Planung einer privaten Krankenversicherung klärst du einen Klienten nicht ausreichend über die anfallenden Versicherungsbeiträge auf. Als sich die Kosten nach dem ersten Jahr erhöhen, geht der Klient gegen dich vor und fordert einen Schadensersatz, der von deiner Berufshaftpflicht übernommen wird.

  • Eine Klientin lässt sich bei dir zu einer privaten Haftpflichtversicherung beraten. Du empfiehlst ihr im Gespräch eine Deckungssumme, planst im Versicherungsvertrag allerdings einen viel niedrigeren Betrag ein. Der Fehler wird erst bemerkt, als es zum Schaden kommt und der Versicherungsschutz der Klientin nicht ausreicht. Sie beruft sich auf einen Beratungsfehler deinerseits und bekommt Recht. Deine Berufshaftpflicht übernimmt die Zahlung aller Schadensersatzforderungen.

  • Eine Auftraggeberin schließt nach einem Beratungsgespräch mit dir eine Rechtsschutzversicherung ab, die für ihre Bedürfnisse nicht geeignet ist. Als es zum Schadensfall kommt, ist sie deshalb nicht ausreichend abgesichert und muss alle Forderungen selbst begleichen. Vor Gericht behauptet sie, dass sie ihre Versicherung auf deine Empfehlung abgeschlossen hat und fordert einen Schadensersatz. Die Berufshaftpflichtversicherung lässt den Fall prüfen und stellt fest, dass du bei der Beratung eine andere Versicherung empfohlen hast. Alle Kosten zur Abwehr der Schadensansprüche vor Gericht übernimmt dein Versicherer.

Wer ist in der Berufshaftpflicht mitversichert?

Als Geschäftsführer bist du auch immer für die Sicherheit deiner Mitarbeiter verantwortlich. Wer als Versicherungsvermittler nicht alleine arbeitet, kann sein komplettes Team mit einer Berufshaftpflicht vor den Folgen finanzieller Schäden schützen. Mitversichert sind dabei:

  • sozialversicherungspflichtige Angestellte (Voll- und Teilzeit)

  • Auszubildende

  • Minijobber

  • freie Mitarbeiter

  • Familienangehörige des Versicherungsnehmers

Externe Partner sind für gewöhnlich vom Versicherungsschutz ausgeschlossen und müssen sich separat versichern lassen. Bevor die Zusammenarbeit beginnt, sollte deshalb auch immer die Haftung im Schadensfall besprochen werden.

Wie viel kostet eine Berufshaftpflicht für Versicherungsvermittler?

Wie hoch das Risiko für Vermögensschäden tatsächlich ist, hängt natürlich auch immer von den Aufträgen und Kunden ab. Zusätzlich spielen bei der Berechnung der Versicherungsbeiträge auch diese Faktoren eine wichtige Rolle:

  • Tätigkeitsbereich

  • Unternehmensgröße

  • individuelle Risiken

  • gewünschte Versicherungssumme

Die Kosten für die Berufshaftpflicht müssen deshalb individuell berechnet werden. Bei uns funktioniert das mit ein paar Klicks: Indem du unserem Algorithmus ein paar Fragen zu deiner Tätigkeit beantwortest, stellt er für dich ein maßgeschneidertes Versicherungspaket zusammen und zeigt dir direkt alle Kosten. Dabei achten wir immer darauf, nur die Bausteine zu integrieren, die du wirklich brauchst – unnötige, teure Extras gibt es bei uns nicht.

Welche Deckungssumme ist für Versicherungsvermittler ideal?

Um alle potenziellen Schäden abdecken zu können, wird beim Abschluss einer Versicherung auch eine Versicherungssumme (Deckungssumme) festgelegt. Sie gibt den Höchstbetrag an, den dir eine Versicherung im Schadensfall auszahlen kann. Da die Berufshaftpflicht für Versicherungsmakler & Co. in Deutschland verpflichtend ist, gibt es auch eine vorgegebene Mindestdeckungssumme: 1.300.380 € pro Versicherungsfall und mindestens 1.924.560 € für alle Versicherungsfälle eines Jahres.

Je nachdem, mit welcher Art von Kunden du zu tun hast, kann es aber sinnvoll sein, die Versicherungssumme erhöhen zu lassen. Auch bei dieser Entscheidung hilft dir unser Algorithmus: Er kennt die Risiken und zeigt dir deshalb nicht nur die passenden Versicherungen, sondern auch die optimalen Versicherungssummen.

insureQ: optimaler Schutz für Versicherungsvermittler

Eine maßgeschneiderte Berufshaftpflichtversicherung ist für selbstständige Versicherungsvermittler die wichtigste Absicherung in ihrem beruflichen Alltag. Auch wenn dir einmal ein Fehler passiert, bist du mit insureQ auf der sicheren Seite und musst dir keine Sorgen über hohe Ersatzkosten machen. Wir sichern dich nicht nur in deiner Funktion als Berater ab, sondern ergänzen dein Versicherungspaket auf Wunsch mit weiteren Bausteinen, die für deine Tätigkeit wichtig sein können:

Bei uns bekommst du alle wichtigen Versicherungen direkt aus einer Hand. Hol dir bei insureQ ganz einfach den Schutz, der zu deinem Business passt.