insureQ

Maßgeschneiderte Berufshaftpflichtversicherung für Rettungssanitäter

  • maßgeschneiderte Gewerbeversicherung
  • unverbindliche Angebotsberechnung
  • online abschließen und verwalten
man holding protective shield

Welche Schäden werden abgedeckt?

  • Personen-, Sach- und Vermögensfolgeschäden
  • Beschädigung des Eigentums Dritter
  • Folgen von Behandlungsfehlern
  • finanzielle Folgeschäden (z. B. Verdienstausfall eines Patienten)
man holding wallet

Was kostet mich meine Versicherung?

Die Berufshaftpflichtversicherung für Rettungssanitäter gibt es bei uns schon

ab 9 € / monatlich

Möchtest du wissen, was deine maßgeschneiderte Berufshaftpflichtversicherung kostet? Mit nur wenigen Angaben, können wir die Versicherungskosten passgenau für dich berechnen.
man next to clock showing nine minutes

Abgesichert in 9 Minuten!*

Schritt 1 - Beantworte uns Fragen zu deinem Business

Schritt 2 - Erhalte eine Produktempfehlung und Angebotsberechnung

Schritt 3 - Schließe deine Versicherung direkt ab und verwalte sie 100% digital

*Abhänging vom gewählten Versicherungsprodukt, dem Startdatum oder dem Versicherungspartner.

Berufshaftpflichtversicherung für Rettungssanitäter

Chrisitan Gengler Profil.jpg

Christian Gengler, MSc.

Versicherungsexperte

Die schnelle und sichere Versorgung von Patienten steht für Rettungssanitäter immer an erster Stelle. Was dabei gerne vergessen wird: Die eigene Absicherung, wenn es bei der Arbeit zu Fehlern kommt. Auch angestellte Sanitäter können in manchen Fällen persönlich haftbar gemacht werden. Bei uns sicherst du dich in nur 9 Minuten schnell und einfach gegen die Berufsrisiken ab.

insureQ: passgenauer Versicherungsschutz für Rettungssanitäter

Die Arbeit als Rettungssanitäter erfordert viel Konzentration, schnelle Reaktionen und gezielte Handgriffe. Ganz unabhängig davon, wie viel Erfahrung man mitbringt, können unter Zeitdruck immer Fehler passieren. Sobald es dadurch zu Personenschäden (z. B. Verletzungen) kommt, stehen schnell Schadensersatzforderungen im fünf- oder sechsstelligen Bereich im Raum. In der Regel sind Rettungssanitäter durch ihren Arbeitgeber davor geschützt, für solche Kosten mit ihrem Privatvermögen aufkommen zu müssen – in manchen Fällen können sie aber selbst haftbar gemacht werden.

Da solche Schadenssummen schnell existenzbedrohend sein können, gehört eine maßgeschneiderte Berufshaftpflichtversicherung für jeden Rettungssanitäter fest zur persönlichen Absicherung. Sie greift im Schadensfall ein und kommt für die Kosten auf, wenn der Arbeitgeber nicht haftet. Mit uns findest du in wenigen Schritten den maßgeschneiderten Versicherungsschutz, der zu deinen Risiken passt.

Berufshaftpflicht für Sanitäter: Wie funktioniert insureQ?

Bei uns musst du kein Vorwissen mitbringen, um dich optimal abzusichern. Indem du unserem Algorithmus ein paar Fragen zu deiner Tätigkeit als Rettungssanitäter beantwortest, wählt er die passenden Versicherungsbausteine aus und berechnet daraus dein individuelles Angebot mit allen Kosten. Papierkram, lästige Verkaufsgespräche oder unnötige Extras gibt es bei uns nicht – du kommst mit wenigen Klicks zum passenden Schutz und bezahlst immer nur für die Bestandteile der Versicherung, die du wirklich brauchst.

Berufshaftpflichtversicherung von insureQ – unsere Vorteile für Rettungssanitäter:

  • passgenaue Absicherung für Rettungssanitäter – individuell abgestimmt auf die tatsächlichen Risiken

  • 100 % digital – von der Beratung bis zur Schadensmeldung

  • sofortige Kostenberechnung dank insureQ-Algorithmus

  • alle Versicherungen aus einer Hand – maßgeschneidertes Angebot in nur 9 Minuten

  • auf Wunsch auch mit persönlicher Expertenberatung per Mail oder Telefon

  • unsere erfahrenen Partner für deinen Schutz: ARAG, Hiscox und R+V Versicherung

Mit insureQ hast du immer einen zuverlässigen Ansprechpartner für alle Versicherungsangelegenheiten an deiner Seite. Auch bei Fragen sind wir immer für dich da: Unser Expertenteam berät dich gerne per Mail oder in einem persönlichen Gespräch am Telefon.

Was ist eine Berufshaftpflichtversicherung für Rettungssanitäter?

Das Wichtigste zuerst: Der Begriff “Berufshaftpflicht” ist hier eigentlich nicht ganz richtig. Eine Berufshaftpflichtversicherung (auch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung genannt) greift eigentlich nur bei “echten” oder “reinen” Vermögensschäden. Damit sind finanzielle Schäden gegenüber Dritten gemeint, die nicht mit Personen- oder Sachschäden zusammenhängen. Da solche Schäden bei Rettungssanitätern natürlich eher selten vorkommen, hat sich innerhalb der Versicherungsbranche der “Fehler” eingeschlichen, die Leistungen einer Betriebshaftpflichtversicherung als Berufshaftpflicht zu bezeichnen.

Einfach gesagt: Eine Berufshaftpflicht für Rettungssanitäter kombiniert in den meisten Fällen die Leistungen beider Versicherungen und deckt so auch die Kosten bei Personen-, Sach- und Vermögensfolgeschäden (nach Personen- oder Sachschäden) gegenüber Dritten ab.

Die Berufshaftpflicht (im öffentlichen Dienst häufig auch Diensthaftpflicht genannt) wird für Rettungssanitäter wichtig, sobald der Arbeitgeber nicht für die genannten Schäden aufkommt. Bei Personenschäden können Schadensersatzforderungen schnell mehrere hunderttausend Euro betragen – dadurch ist die Kombination aus Berufs- und Betriebshaftpflicht entscheidend, um sich gegen mögliche Lücken im Versicherungsschutz des Arbeitgebers zu schützen.

Benötigen Rettungssanitäter wirklich eine eigene Berufshaftpflichtversicherung?

Im Gegensatz zu Ärzten oder Heilpraktikern sind Rettungssanitäter nicht gesetzlich dazu verpflichtet, eine berufliche Haftpflichtversicherung abzuschließen. Wer kurz zu anderen Berufsgruppen recherchiert, liest meistens auch, dass angestellte Arbeitnehmer keinen eigenen Versicherungsschutz brauchen.

Zwar haftet auch bei Rettungssanitätern grundsätzlich der Arbeitgeber; sobald grobe Fahrlässigkeit als Schadensursache vermutet wird, kann der Arbeitgeber die Schadensersatzzahlungen aber an den verantwortlichen Sanitäter weitergeben. Aufgrund der hohen Schadenssummen sollten sich auch angestellte Rettungssanitäter deshalb immer zusätzlich selbst versichern.

Wie schützt eine Berufshaftpflichtversicherung Rettungssanitäter?

Gerade im Umgang mit kranken oder verletzten Menschen ist ein zuverlässiger Versicherungsschutz zentral. Eine Berufshaftpflichtversicherung stärkt dir bei drei verschiedenen Schadensarten den Rücken:

  • Personenschäden (Betriebshaftpflicht): Schmerzensgeld, Behandlungskosten

  • Sachschäden (Betriebshaftpflicht): Reparaturkosten, Wiederherstellungskosten

  • Vermögensfolgeschäden aus Personen- und Sachschäden (Betriebshaftpflicht)

Der Versicherungsschutz umfasst aber nicht nur die Zahlung von Schadensersatzforderungen, sondern beginnt schon einen wichtigen Schritt früher: Zuerst wird überprüft, ob die Forderungen überhaupt rechtmäßig sind. Sind sie ungerechtfertigt oder überhöht, werden sie von der Versicherung abgewehrt. Zu diesem “passiven Rechtsschutz” gehört im Ernstfall auch die Überprüfung, ob tatsächlich grobe Fahrlässigkeit die Ursache sein könnte oder ob nicht doch der Arbeitgeber haftbar gemacht werden kann.

Schadensfälle bei Rettungssanitätern: Wann zahlt die Berufshaftpflichtversicherung?

Ob es sich tatsächlich um grobe Fahrlässigkeit handelt, kann meistens nur im Einzelfall entschieden werden. Unsere Fallbeispiele geben aber einen guten Überblick darüber, wann die Kombination aus Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung für Rettungssanitäter entscheidend sein kann:

  • Du beantwortest beim Fahren eines Rettungswagens eine SMS und verursachst dabei einen Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen leicht verletzt werden. Dein Arbeitgeber geht wegen grober Fahrlässigkeit gegen dich in Regress, und du müsstest für die entstandenen Schadenssummen (Personen- und Sachschäden) mit deinem Privatvermögen haften. Die Berufshaftpflicht springt ein und übernimmt die Kosten. Eine der verletzten Personen arbeitet selbstständig als Fitnesstrainer und kann für einige Wochen nicht arbeiten. Für die entgangenen Einnahmen (= Vermögensfolgeschaden) kommt ebenfalls deine Versicherung auf.

  • Ein Patient wird beim Transport ins Krankenhaus am Kopf verletzt und geht gerichtlich gegen den Rettungsdienst vor. Als verantwortlicher Sanitäter wird dir nun grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen, weshalb du auch die anfallenden Schadensersatzzahlungen übernehmen sollst. Deine Berufshaftpflicht lässt den Fall prüfen und stellt fest, dass du nicht fahrlässig gehandelt hast. Die Versicherung wehrt die Forderungen ab (= passiver Rechtsschutz) und trägt auch die Kosten, die bei der Prüfung des Falls entstanden sind.

Wie viel kostet eine Berufshaftpflicht für Rettungssanitäter?

Angestellte Rettungssanitäter neigen gerne dazu, Kosten sparen zu wollen und sich deshalb nicht zusätzlich selbst zu versichern. Unsere Empfehlung: Selbst mehrere Jahre an Versicherungsprämien machen nur einen kleinen Bruchteil dessen aus, was ein einzelner unversicherter Schadensfall kosten kann. Die tatsächlichen Kosten müssen aber immer individuell berechnet werden, da sie unter anderem von folgenden Faktoren abhängen:

  • individuelle Tätigkeit & Risikofaktoren

  • Fachbereich

  • gewünschte Versicherungssumme

Durch unseren Algorithmus weißt du sofort, was dich dein maßgeschneiderter Versicherungsschutz kostet: Indem du ein paar Fragen zu deiner Tätigkeit beantwortest, können wir dein passgenaues Versicherungsangebot mit allen Kosten zusammenstellen. Die unmittelbare Preisberechnung zeigt dir sofort, welche Prämien für die einzelnen Bestandteile anfallen und du kannst dir sicher sein, dass du immer nur für den Schutz bezahlst, den du wirklich brauchst. Unnötige Extras, die letztendlich nichts mit deiner Arbeit zu tun haben, gibt es bei uns nicht.

Welche Versicherungssumme ist für Rettungssanitäter geeignet?

Die Versicherungssumme (auch Deckungssumme genannt) ist letztendlich nicht anders als der maximale Betrag, den eine Versicherung im Schadensfall ausbezahlt. Das Ziel sollte es natürlich sein, damit auch den “worst case” abzudecken. Da Rettungssanitäter meistens mit Forderungen nach Personenschäden konfrontiert werden, sind Versicherungssummen ab drei Millionen Euro üblich.

Die optimale Deckungssumme ist aber natürlich immer direkt von deinen individuellen Risiken abhängig. Deshalb hilft dir auch hier unser Algorithmus weiter: Auf Basis deiner Angaben zeigt er dir, welche Deckungssumme die richtige für deine maßgeschneiderte Berufshaftpflichtversicherung ist.