insureQ

Individuelle Berufshaftpflichtversicherung für Anwälte

  • maßgeschneiderte Gewerbeversicherung
  • unverbindliche Angebotsberechnung
  • online abschließen und verwalten
  • erfüllt die Anforderungen der Pflichtversicherung
man holding protective shield

Welche Schäden werden abgedeckt?

  • finanzielle Schäden durch die Anwaltstätigkeit
  • Folgen einer Verletzungen der Geheimhaltungspflicht
  • Beratungsfehler und Fristversäumnisse
  • negative Reputation durch versicherte Schäden
man holding wallet

Was kostet meine Versicherung?

Die Berufshaftpflichtversicherung für Rechtsanwälte gibt es bei uns schon

ab 11 € / monatlich

Möchtest du wissen, was deine maßgeschneiderte Berufshaftpflichtversicherung kostet? Mit nur wenigen Angaben, können wir die Versicherungskosten passgenau für dich berechnen.
man next to clock showing nine minutes

Abgesichert in 9 Minuten!*

Schritt 1 - Beantworte uns Fragen zu deinem Business

Schritt 2 - Erhalte eine Produktempfehlung und Angebotsberechnung

Schritt 3- Schließe deine Versicherung direkt ab und verwalte sie 100% digital

*Abhänging vom gewählten Versicherungsprodukt, dem Startdatum oder dem Versicherungspartner.

Finanzielle Absicherung für Anwälte

Chrisitan Gengler Profil.jpg

Christian Gengler, MSc.

Versicherungsexperte

Für Rechtsanwälte ist eine Berufshaftpflichtversicherung nicht nur der wichtigste Baustein zur Absicherung ihrer Kanzlei, sondern auch ein Teil der Zulassungsvoraussetzungen für die Ausübung ihrer Tätigkeit. Mit der maßgeschneiderten Berufshaftpflicht von insureQ bist du als Rechtsanwalt auf der sicheren Seite und schützt dich und deine Kanzlei mit nur wenigen Klicks.

insureQ: umfassender Schutz mit der Berufshaftpflicht für Anwälte

Eine gut konzipierte Berufshaftpflichtversicherung ist ein essenzieller Teil des Versicherungsschutzes für Unternehmen – insbesondere für Rechtsanwälte. Als Anwalt bist du einem sehr hohen Fehler-Risiko ausgesetzt, mit dem enorme finanzielle Schäden und dadurch auch hohe Schadensersatzforderungen einhergehen können. Hier greift die Berufshaftpflichtversicherung und schützt dich nicht nur vor finanziellen Risiken, sondern auch vor den Folgekosten möglicher Personen- und Sachschäden.

Die Risiken, denen du als Rechtsanwalt im Berufsalltag ausgesetzt bist, können je nach Tätigkeitsbereich stark variieren. Umso wichtiger ist es, den Versicherungsschutz der Berufshaftpflicht so individuell wie möglich auf die eigene Kanzlei bzw. Anwaltstätigkeit anzupassen. insureQ ist für dich zur Stelle: Anders als Vergleichsportale stellen wir nicht die Angebote der verschiedenen Versicherer gegenüber, sondern entwerfen auf Grundlage deiner individuellen Bedürfnisse und Risiken sofort die Berufshaftpflicht, die am besten zu dir und deinen Anforderungen passt.

(H3) Berufshaftpflicht für Rechtsanwälte: Wie funktioniert insureQ?

Mit insureQ kommst du in wenigen Klicks zu deinem ganz individuellen Schutz: Du teilst uns die wesentlichen Eckdaten zu deiner Anwaltstätigkeit mit und der insureQ-Algorithmus schlägt dir sofort die Versicherungsoptionen vor, mit denen du und deine Kanzlei optimal abgesichert sind. Um dir den bestmöglichen Schutz bieten zu können, stehen uns dabei Hiscox, ARAG und R+V Versicherungen als erfahrene Partner zur Seite. Sollten einzelne Aspekte der Berufshaftpflicht noch nicht 100 % deinen Vorstellungen entsprechen, kannst du diese anschließend individuell anpassen oder dich von unseren Experten persönlich beraten lassen.

Individuelle Berufshaftpflicht für Rechtsanwälte – deine Vorteile mit insureQ:

  • maßgeschneiderte Haftpflichtversicherung für Anwälte
  • individuell auf dich und deine Kanzlei zugeschnitten
  • 100 % digital – in nur wenigen Minuten zum fertigen Angebot
  • sofortige Kostenberechnung durch den insureQ-Algorithmus
  • persönliches Beratungsgespräch mit unseren Experten jederzeit möglich
  • Schadensmeldungen & Vertragsanpassungen einfach online abwickeln
  • erfahrene Partner für deinen Schutz: ARAG, Hiscox und R+V als Versicherungsträger

insureQ steht dir und deiner Kanzlei jederzeit als starker Partner zur Seite: Unsere Experten sind rund um die Uhr für dich verfügbar und beraten dich zu allen Versicherungsthemen – entweder 24/7 digital oder in einem persönlichen Telefongespräch.

Die Berufshaftpflichtversicherung für Rechtsanwälte

Im Vergleich zu anderen Berufsgruppen sind Anwälte einem deutlich größeren Risiko für hohe Schadensersatzklagen ausgesetzt. Häufig reichen dafür bereits kleine Fehler aus. Deshalb ist eine berufliche Haftpflichtversicherung eine der Grundvoraussetzungen für die Ausübung des Berufs. Im Anschluss wollen wir dir einen Überblick darüber geben, wie genau eine Berufshaftpflichtversicherung Rechtsanwälte bei entstandenen Schäden schützt und welche Leistungen für dich als Anwalt besonders wichtig sind.

Was ist eine Berufshaftpflichtversicherung?

Bei einer Berufshaftpflichtversicherung handelt es sich um eine Art der Gewerbeversicherung, die Unternehmen und Selbstständige bei finanziellen Schadensersatzforderungen schützt. Die Abdeckung umfasst direkte Vermögensschäden, die im beruflichen Kontext entstanden sind. Dabei kommt der Versicherer zum einen für die entstandenen Schäden auf, prüft zuvor aber auch die Rechtmäßigkeit der eingegangenen Schadensersatzklage und trägt die Rechtskosten bei unrechtmäßig gestellten Forderungen (= passiver Rechtsschutz).

Berufshaftpflicht oder Betriebshaftpflicht: Wofür sollten sich Rechtsanwälte entscheiden?

Alternativ zur Berufshaftpflichtversicherung wird Unternehmern auch oft der Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung empfohlen. Diese deckt im Gegensatz zur beruflichen Haftpflicht meistens ausschließlich Personen- sowie Sachschäden ab und ist aus diesem Grund für Anwälte als einzige Absicherung nicht geeignet. Insbesondere bei größeren Kanzleien mit vielen Mitarbeitern kann eine ergänzende Betriebshaftpflicht aber sinnvoll sein.

Ist die Berufshaftpflichtversicherung für Anwälte Pflicht?

Kurzum: Ja. Eine Berufshaftpflichtversicherung ist für Anwälte Pflicht, da eine private Haftpflichtversicherung bei Schadensersatzforderungen aus dem beruflichen Kontext nicht greift. Im Ernstfall haften selbstständige Anwälte unbegrenzt mit ihrem Privatvermögen, was schnell existenzbedrohende Folgen haben kann.

Um solche Fälle zu vermeiden, ist die berufliche Haftpflichtversicherung für Rechtsanwälte in Deutschland mit einer Mindestversicherungssumme (= Deckungssumme) von 250.000 Euro verpflichtend. Dies gilt auch bei einer Nebentätigkeit im juristischen Bereich. Die Zulassungsbescheinigung wird deshalb nur mit der Vorlage eines Versicherungsnachweises ausgestellt und kann mit dem Auslaufen des Versicherungsschutzes auch wieder entzogen werden.

Die Berufshaftpflichtversicherung für Anwälte deckt neben den üblichen Tätigkeitsbereichen auch die Arbeit in der Insolvenz­verwaltung, Testaments­vollstreckung und Mediation ab. Lediglich Syndikusrechtsanwälte sind von der obligatorischen Berufshaftpflicht ausgenommen.

Welche Leistungen benötige ich als Rechtsanwalt?

Je nachdem, in welchen Bereich du als Anwalt arbeitest, müssen verschiedene Arten von Risiken abgedeckt werden. Durch Fehler, die in der juristischen Beratung leicht passieren, können massive finanzielle Schäden entstehen. Die Berufshaftpflicht greift bei direkten finanziellen Schäden (sogenannte reine bzw. echte Vermögensschäden).

Ein individualisierter Versicherungsschutz, der speziell auf Anwaltstätigkeiten und die damit verbundenen Risiken zugeschnitten wird, ist daher unerlässlich.

(H3) Sind meine Angestellten mitversichert?

Beim Abschluss einer Versicherung ist besonders für Unternehmer die Frage wichtig, wer aus dem Betrieb mitversichert ist. Als Anwalt bist mit deiner Berufshaftpflichtversicherung nicht nur du selbst, sondern auch alle deine Kanzlei-Angestellten sowie Praktikanten und Werkstudenten abgesichert. Auch Hilfskräfte (z. B. Reinigungskräfte) sind meistens in den Versicherungsschutz mit inbegriffen. Arbeitest du oder deine Kanzlei oft mit externen Partnern zusammen, ist es vor Abschluss der Versicherung allerdings sinnvoll, zu prüfen, ob die Versicherung auch für sie greift.

Rechtsanwälte aus größeren Kanzleien sollten beachten, dass jeder in der Kanzlei tätige Anwalt versichert sein muss. In den meisten Fällen kümmert sich einen Kanzlei um einen Versicherungsschutz für alle Anwälte. Wenn du allerdings auch nebenberuflich als Anwalt tätig bist, benötigst du einen eigenen Versicherungsschutz.

Wie viel kostet eine Berufshaftpflicht für Rechtsanwälte?

Die Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung – und die meisten anderen Gewerbeversicherungen – lassen sich nicht so leicht vergleichen, wie es zunächst scheint. Je nach Betrieb, dem individuellen Risiko und den benötigten Leistungen, kann es zu starken Schwankungen im Preis und in der Absicherung kommen. Konditionen für Anwälte sehen deshalb häufig auch ganz anders aus als die für Handwerker oder Startups.

Um dir die Entscheidung abzunehmen, erstellt der insureQ-Algorithmus für dich direkt das Versicherungsangebot, das perfekt auf deine Anforderungen zugeschnitten ist. Dabei planen wir nur die Leistungen ein, die für dich bzw. deine Kanzlei tatsächlich notwendig sind und verzichten auf unnötige, kostspielige Extras. So entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten und du bist optimal geschützt.

Ist eine Selbstbeteiligung für Rechtsanwälte sinnvoll?

Um die monatlichen bzw. jährlichen Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung zu senken, ziehen Anwälte häufig die Option der Selbstbeteiligung in Betracht. Dabei wird vor Abschluss der Versicherung eine Schadenssumme vereinbart, bis zu der du die Kosten aus eigener Tasche begleichst. Dies ergibt besonders in Tätigkeitsbereichen Sinn, in denen selten Schäden entstehen, die vom versicherten Unternehmer selbst getragen werden müssen. Weißt du aus Erfahrung, dass kleinere Schäden in deinem Bereich gewissermaßen zum Arbeitsalltag gehören, solltest du nach Möglichkeit auf die Selbstbeteiligung verzichten oder sie zumindest gering halten.