insureQ

Maßgeschneiderte Diensthaftpflichtversicherung für Lehrer & Erzieher

  • maßgeschneiderte Gewerbeversicherung
  • unverbindliche Angebotsberechnung
  • online abschließen und verwalten
man holding protective shield

Welche Schäden werden abgedeckt?

  • Personen-, Sach- und Vermögensfolgeschäden
  • Verletzungen Dritter
  • Verlust von Schlüsseln
  • Beschädigung des Eigentums Dritter
man holding wallet

Was kostet mich meine Versicherung?

Die Berufshaftpflichtversicherung für Lehrer und Erzieher gibt es bei uns schon

ab 6,67 € / monatlich

Möchtest du wissen, was deine maßgeschneiderte Berufshaftpflichtversicherung kostet? Mit nur wenigen Angaben, können wir die Versicherungskosten passgenau für dich berechnen.

man next to clock showing nine minutes

Abgesichert in 9 Minuten!*

Schritt 1 - Beantworte uns Fragen zu deinem Business

Schritt 2 - Erhalte eine Produktempfehlung und Angebotsberechnung

Schritt 3 - Schließe deine Versicherung direkt ab und verwalte sie 100% digital

*Abhänging vom gewählten Versicherungsprodukt, dem Startdatum oder dem Versicherungspartner.

Berufshaftpflichtversicherung für Lehrer & Erzieher

Chrisitan Gengler Profil.jpg

Christian Gengler, MSc.

Versicherungsexperte

Ein Unfall im Sportunterricht, ein beschädigtes Schülerhandy oder eine verpasste Frist – auch angestellte und verbeamtete Lehrer können in manchen Fällen mit ihrem privaten Vermögen haftbar gemacht werden. Umso wichtiger ist es, sich rechtzeitig gegen die Risiken abzusichern. Bei insureQ kommst du in nur 9 Minuten schnell und einfach zu deiner individuellen Berufs- und Diensthaftpflichtversicherung.

Berufs- & Diensthaftpflicht: individueller Versicherungsschutz für Lehrer und Erzieher

Ob festangestellt, verbeamtet oder freiberuflich – Lehrer, Erzieher und Pädagogen haben in ihrem Berufsalltag immer eine doppelte Verantwortung. Zusätzlich zur Sicherheit der Kinder und Jugendlichen müssen sie immer auch für ihre eigene Absicherung sorgen. Fehler oder Unfälle können schnell passieren – und in vielen Fällen existenzbedrohende Kosten verursachen. Für gewöhnlich haftet der Dienstherr; sobald dir grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen wird, kannst du aber auch persönlich mit deinem Privatvermögen haftbar gemacht werden.

Eine maßgeschneiderte Berufshaftpflichtversicherung (auch Diensthaftpflichtversicherung genannt) gehört deshalb fest zur persönlichen Absicherung in erzieherischen Berufen – ganz unabhängig davon, wie das Anstellungsverhältnis ist. Sie greift im Schadensfall ein und kommt für die Kosten auf, wenn der Arbeitgeber nicht haftet. Bei insureQ brauchst du kein Vorwissen, um zur passenden Versicherung zu kommen – wir zeigen dir in wenigen Schritten, welcher Schutz zu deinen Risiken passt.

In 9 Minuten zur Diensthaftpflicht: Wie funktioniert insureQ?

Komplizierte Fachbegriffe, lästige Verkaufsgespräche und Papierkram gibt es bei uns nicht. Stattdessen kannst du unserem insureQ-Algorithmus ein paar Fragen zu deiner Tätigkeit beantworten und dir so ein maßgeschneidertes Versicherungsangebot mit allen Kosten zusammenstellen lassen. So weißt du sofort, welche Versicherungsbausteine für dich tatsächlich wichtig sind und sicherst dich mit wenigen Klicks rundum ab. Unnötige Extras haben in unserem Angebot keinen Platz – du bezahlst immer nur für den Schutz, den du wirklich brauchst.

Unsere Diensthaftpflichtversicherung für Lehrer und Erzieher – maßgeschneidert, personalisierbar, digital:

  • risikobezogene Berufs-/Diensthaftpflicht für Lehrer, Erzieher und Pädagogen

  • personalisierter Schutz: exakt auf Tätigkeit und Fachbereich zugeschnitten

  • 100 % digital – Versicherungen online abschließen und verwalten

  • rund um die Uhr verfügbar: Schadensmeldungen und Vertragsanpassungen einfach online abwickeln

  • zum fertigen Angebot in nur 9 Minuten – inkl. aller Kosten und Konditionen

  • persönliche Beratung durch erfahrene Versicherungsexperten jederzeit möglich

  • starke Partner als Versicherungsträger: ARAG, Hiscox und R+V Versicherung

insureQ ist viel mehr als ein Vergleich: Wir schneiden die Versicherung perfekt auf deine individuellen Risiken zu und sorgen so in wenigen Schritten für die optimale Absicherung. Für alle Versicherungsanliegen hast du bei uns zuverlässige Ansprechpartner, die dir online und im persönlichen Gespräch zur Seite stehen.

Diensthaftpflicht: Was ist eine Berufshaftpflichtversicherung für Lehrer?

Rund um die Haftpflichtversicherung für Lehrer, Erzieher und Pädagogen gibt es häufig Unklarheiten – und die fangen oft schon beim Begriff an. Das “Problem”: Was häufig als “Berufshaftpflicht für Lehrer” bezeichnet wird, ist eigentlich eine Betriebshaftpflichtversicherung, die sogenannte Personen-, Sach- und Vermögensfolgeschäden abgedeckt. Die Bezeichnung “Diensthaftpflichtversicherung” hat sich etabliert, da auch viele verbeamtete Lehrer aus dem öffentlichen Dienst die zusätzliche Berufshaftpflicht abschließen.

Als Lehrer oder Erzieher ist es häufig gar nicht so einfach, sich den Risiken des Berufs bewusst zu sein. Im Ernstfall können aber kleine Fehler ausreichen, um mit hohen Schadensersatzforderungen konfrontiert zu sein. Besonders bei Personenschäden gehen solche Forderungen schnell in fünf- oder sechsstelligen Bereich und werden dadurch auch existenzgefährdend. Eine maßgeschneiderte Berufs- bzw. Diensthaftpflichtversicherung springt in Schadensfällen ein und übernimmt die Kosten.

Wie sinnvoll ist eine eigene Diensthaftpflichtversicherung für Lehrer?

“Wer angestellt ist, muss sich nicht selbst versichern.” – diese Aussage findet man zu sehr vielen Berufsgruppen. Grundsätzlich sind angestellte Lehrer, Erzieher und Pädagogen über ihren Dienstherren gegen Schäden gegenüber Dritten versichert. In manchen Fällen (v. a. bei grober Fahrlässigkeit) kann der Dienstherr aber in Regress gehen. Das bedeutet: Die Kosten werden zwar zunächst vom Arbeitgeber übernommen, im Nachhinein kann er aber den verantwortlichen Lehrer/Erzieher in die Pflicht nehmen, um ihn mit seinem Privatvermögen für die Schäden aufkommen zu lassen. Die Diensthaftpflicht für Lehrer wird deshalb manchmal auch “Regressversicherung” genannt.

Auch wenn es für Lehrer, Erzieher und Pädagogen in Deutschland bislang keine Versicherungspflicht gibt, ist die Diensthaftpflicht deshalb eine wichtige Ergänzung, um für alle Fälle auf der sicheren Seite zu sein.

Wer braucht eine Diensthaftpflichtversicherung? – unsere Empfehlung:

  • Lehrer, Erzieher und Pädagogen im öffentlichen Dienst (angestellt / verbeamtet nach TVöD – Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst)

  • Lehrer, Erzieher und Pädagogen bei privaten Trägern

  • freiberufliche / selbstständige Lehrer, Erzieher und Pädagogen

  • Honorarkräfte in erzieherischen Tätigkeiten

  • Lehrer im Referendariat

  • Musiklehrer

  • Nachhilfelehrer

Für Freiberufler und Lehrer bzw. Erzieher auf Honorarbasis ist die Diensthaftpflicht besonders wichtig, da sie bereits bei mittlerer Fahrlässigkeit haftbar gemacht werden können. Wenn du dir unsicher bist, ob eine Diensthaftpflichtversicherung für dich sinnvoll ist, hilft dir unser Algorithmus: Beantworte ihm ein paar Fragen zu deiner Tätigkeit und er stellt für dich automatisch den passenden Versicherungsschutz zusammen.

In welchen Fällen schützt eine Berufshaftpflicht Lehrer und Erzieher?

Da eine Diensthaftpflicht normalerweise die Leistungen der Vermögensschaden- und Betriebshaftpflicht kombiniert, deckt sie die Kosten bei folgenden Schadensarten:

  • Personenschäden (Betriebshaftpflicht): Behandlungskosten, Schmerzensgeld und Vermögensfolgeschäden

  • Sachschäden (Betriebshaftpflicht): Reparaturkosten, Wiederherstellungskosten und Vermögensfolgeschäden

Bevor die Kosten übernommen werden, prüft die Diensthaftpflichtversicherung für Lehrer immer, ob die Forderungen überhaupt gerechtfertigt und in der Höhe angemessen sind. Wenn einer der beiden Punkte nicht zutrifft, werden die Forderungen – notfalls auch vor Gericht – abgewehrt. Zu diesem “passiven Rechtsschutz” gehört bei Lehrern, Erziehern und Pädagogen zum Beispiel auch die Prüfung, ob tatsächlich grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder ob die Kosten nicht doch vom Dienstherren übernommen werden müssen.

Schadensbeispiele bei Lehrern & Erziehern: Wann zahlt die Diensthaftpflichtversicherung?

Damit Begriffe wie “Personenschaden” oder “Vermögensfolgeschaden” verständlicher werden, haben wir ein paar reale Fallbeispiele gesammelt:

Personenschaden: Während des Sportunterrichts verlässt eine Sportlehrerin kurz die Turnhalle, um ihr Notizbuch aus dem Spind zu holen. In ihrer Abwesenheit verletzt sich ein Schüler am Kopf und muss über mehrere Monate ins Krankenhaus. Der Dienstherr wirft ihr grobe Fahrlässigkeit vor. Da die Lehrerin ihre Aufsichtspflicht verletzt hat, bekommt er Recht. Die Diensthaftpflichtversicherung bezahlt die Behandlungskosten und die Schmerzensgeldforderungen. Da der Schüler nebenbei Zeitungen austrägt, werden ihm auch seine entgangenen Einnahmen erstattet (= Vermögensfolgeschaden).

Sachschaden: Während einer Präsentation verschüttet ein Lehrer versehentlich seinen Kaffee auf dem Laptop einer Schülerin. Versehen können zwar passieren – da der Kaffee direkt neben dem Laptop stand, wird das Verhalten aber als fahrlässig gewertet. Die Diensthaftpflichtversicherung kommt für die Reparaturkosten auf.

Passiver Rechtsschutz: Während des Unterrichts benutzt eine Schülerin ihr Smartphone, das daraufhin von ihrer Lehrerin eingezogen wird. Nachdem sie es wieder zurückerhalten hat, behauptet die Schülerin, dass ihre Lehrerin das Handy beschädigt habe. Die Diensthaftpflichtversicherung lässt den Fall prüfen und stellt durch Zeugen fest, dass der Schaden schon vorher vorhanden war. Die Kosten für die Abwehr der Schadensersatzforderungen trägt die Versicherung.

Diensthaftpflicht: Wann und wo schütz die Versicherung Lehrer und Erzieher?

Ob Klassenfahrten, Ausflüge, Sportevents, Schullandheim oder Projektwochen – die Diensthaftpflicht umfasst die gesamte Unterrichtszeit und auch alle Aktivitäten, die im direkten Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit stehen. Das bedeutet, dass neben dem Schulgelände auch alle Ausflugsziele abgedeckt sind.

Wie viel kostet die Berufshaftpflicht für Lehrer und Erzieher? 

Angestellte Lehrer neigen häufig dazu, Kosten einsparen zu wollen und sich deshalb nicht zusätzlich selbst zu versichern. Unsere Empfehlung: Die monatlichen Kosten für eine Diensthaftpflicht gehen meistens nicht über einige Euro hinaus – also ein kleiner Bruchteil dessen, was ein einzelner unversicherter Schadensfall kosten würde. Wie hoch die Kosten genau sind, muss aber immer individuell berechnet werden, da sie unter anderem von diesen Faktoren abhängen:

  • Tätigkeit, Fachbereich und Leistungsspektrum

  • Art der Anstellung (z. B. Beamte, Freiberufler, Honorarkräfte)

  • individuelles Schadensrisiko

  • gewünschte Deckungssumme

Unser Algorithmus sagt dir sofort, wie viel dich eine maßgeschneiderte Lehrerhaftpflicht kostet: Indem du ihm ein paar Fragen zu deiner beruflichen Tätigkeit beantwortest, erstellt er für dich ein risikobezogenes Angebot und zeigt dir alle Kosten. Bei uns kannst du dir sicher sein, dass du niemals für unnötige Extras bezahlst – wir wählen nur die Bestandteile der Versicherung aus, die du wirklich brauchst.

Welche Versicherungssumme ist ideal für Lehrer und Erzieher?

Die Versicherungssumme wird auch Deckungssumme genannt. Damit ist der maximale Betrag gemeint, den die Diensthaftpflichtversicherung im Schadensfall ausbezahlt. Ziel sollte es natürlich immer sein, damit auch den “worst case” abzudecken. Wenn ein höheres Risiko für Personenschäden besteht, sollte die Deckungssumme deshalb mehrere Millionen Euro betragen.

Bei uns musst du dich nicht selbst um die Berechnung kümmern: Unser Algorithmus kennt die Gefahren und wählt direkt die passende Versicherungssumme für deine Diensthaftpflichtversicherung aus. Hol dir bei uns ganz einfach die Versicherungen, die zu deinen Risiken passen.