insureQ

Maßgeschneiderte Berufshaftpflichtversicherung für Architekten

  • maßgeschneiderte Gewerbeversicherung
  • unverbindliche Angebotsberechnung
  • online abschließen und verwalten
man holding protective shield

Welche Schäden werden abgedeckt?

  • finanzielle Schäden Dritter

  • Verlust von vertraulichen Daten

  • Verletzung von Urheberrechten

  • Beratungs-, Programmier- oder Druckfehler

  • Folgen von Fristversäumnissen

man next to clock showing nine minutes

Abgesichert in 9 Minuten!*

Schritt 1 - Beantworte uns Fragen zu deinem Business

Schritt 2 - Erhalte eine Produktempfehlung und Angebotsberechnung

Schritt 3 - Schließe deine Versicherung direkt ab und verwalte sie 100% digital

*Abhänging vom gewählten Versicherungsprodukt, dem Startdatum oder dem Versicherungspartner.

Berufsrisiken von Architekten besser versichern

Chrisitan Gengler Profil.jpg

Christian Gengler, MSc.

Versicherungsexperte

Ein Gebäude zu errichten, ist immer ein anspruchsvolles Projekt: Architekten müssen vom ersten Entwurf bis zur Fertigstellung des Baus die verschiedensten Probleme lösen und Abläufe koordinieren. Ein Fehler kann dabei leicht passieren – und die finanziellen Konsequenzen sind häufig folgenschwer. Um sich gegen hohe Schadensersatzforderungen abzusichern, sollte eine maßgeschneiderte Berufshaftpflichtversicherung fest zum Versicherungsschutz jedes Architekten gehören.

Berufshaftpflichtversicherung – der wichtigste Schutzbaustein für Architekten

Architekten sind nicht nur für die Konstruktion neuer Gebäude zuständig. Sie beraten ihre Klienten auch und finden mit ihnen gemeinsam die richtige Lösung für unterschiedlichste Bauprojekte. Bei ihrer Arbeit sind sie deshalb auch immer einem Risiko für Fehler und hohe Schadensersatzforderungen ausgesetzt. Der Schutz einer maßgeschneiderten Berufshaftpflichtversicherung bewahrt selbstständige Architekten davor, die hohen Beträge mit ihrem Privatvermögen bezahlen zu müssen. Sie zählt zu den wichtigsten gewerblichen Absicherungen für Architekten und ist in vielen Bundesländern sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Was ist eine Berufshaftpflichtversicherung für Architekten?

Wer bei seiner Arbeit eine beratende Funktion für Klienten erfüllt, sollte sich immer mit einer Berufshaftpflichtversicherung – auch Vermögensschadenhaftpflicht genannt – absichern. Sie schützt Unternehmer im Fall von finanziellen Schäden (sog. echte Vermögensschäden) gegenüber Dritten.

Bei der Beratung, Planung und Koordination von Architekturprojekten können immer auch Fehler passieren. Da selbstständige Architekten in solchen Fällen mit ihrem privaten Vermögen haftbar gemacht werden können, entwickeln sich häufig schon kleine Unachtsamkeiten zu einem echten Existenzrisiko: Finanzielle Schäden durch Beratungsfehler ziehen in der Branche häufig Schadensersatzforderungen im sechs- oder siebenstelligen Bereich nach sich – ohne die passende Absicherung würde das für einen Architekten in den meisten Fällen das berufliche Aus bedeuten.

Ist die Berufshaftpflichtversicherung für Architekten gesetzlich verpflichtend?

Da der Beruf des Architekten mit vielen Risiken verbunden ist, geben einige Bundesländer den Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung gesetzlich vor. Die genauen Bedingungen unterscheiden sich von Land zu Land – welche Risiken im Einzelnen abgesichert sein müssen, ist in den jeweiligen Landesbauordnungen, den Architektengesetzen und den Berufsordnungen der Architektenkammern geregelt.

Neben den gesetzlichen Vorgaben ist eine Berufshaftpflichtversicherung für Architekten häufig auch entscheidend, um interessante Aufträge zu erhalten: Die meisten Klienten verlangen vor der Auftragsvergabe einen Nachweis über eine Versicherung mit ausreichend hoher Deckungssumme. Die Berufshaftpflichtversicherung ist deshalb auch wichtig, um bei Kunden für Vertrauen zu sorgen.

Welchen Schutz bietet eine Berufshaftpflichtversicherung für Architekten?

Die Berufshaftpflichtversicherung (auch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung genannt) kommt für “echte” oder “reine” Vermögensschäden auf. Das bedeutet: Sie übernimmt Schadensersatzforderungen, wenn Dritten durch die Arbeit des Architekten ein direkter finanzieller Schaden entstanden ist, der nichts mit einem vorherigen Personen- (z. B. Verletzung) oder Sachschaden (z. B. Eigentumsbeschädigung) zu tun hat.

Aber nicht nur im Schadensfall ist die Berufshaftpflichtversicherung hilfreich: Sobald eine Schadensersatzforderung an einen Architekten gerichtet wird, prüft die Versicherung zuerst, ob diese Forderungen überhaupt gerechtfertigt sind. Bei unberechtigten oder überhöhten Forderungen hilft die Berufshaftpflichtversicherung, indem sie die Kosten für die Abwehr trägt (= passiver Rechtsschutz).

Schadensfälle bei Architekten: Wann hilft die Berufshaftpflichtversicherung?

Wie wichtig der Schutz einer maßgeschneiderten Berufshaftpflichtversicherung im Arbeitsalltag von Architekten sein kann, zeigen diese Fallbeispiele:

  • Ein Innenarchitekt stellt bei einem Beratungsgespräch eine falsche Rechnung über Materialkosten auf. Sein Kunde bestellt daraufhin Fliesen, die wesentlich teurer sind, als es im Budget vorgesehen war. Der Fehler wird erst bemerkt als es bereits zu spät ist und die Fliesen schon verlegt sind. Der entstandene Vermögensschaden wird von der Berufshaftpflichtversicherung des Architekten übernommen.

  • Bei der Planung eines neuen Gebäudes berechnet ein Architekt die falsche Breite für ein Fenster. Der Fehler fällt erst auf, als sie bereits eingebaut werden sollen. Für die Anfertigung neuer Fenster fallen hohe Kosten an und der Bauherr verlangt Schadensersatz. Die Forderungen werden von der Berufshaftpflichtversicherung des Architekten beglichen.

  • Nach einem vollendeten Bauprojekt zieht ein verärgerter Kunde gegen eine Architektin vor Gericht: Er behauptet, ihr sei beim Bau ein schwerer Beratungsfehler unterlaufen, der die Kosten für das Projekt erheblich nach oben getrieben habe. Die Versicherung lässt den Fall prüfen und stellt fest, dass der Klient im Unrecht liegt. Die Kosten zur Abwehr der Schadensersatzforderungen übernimmt der Versicherer.

Gut zu wissen: Eine Berufshaftpflichtversicherung deckt ausschließlich reine Vermögensschäden ab. Personen-, Sachschäden und daraus entstehende Vermögensfolgeschäden werden nur von einer Betriebshaftpflichtversicherung übernommen.

Berufshaftpflichtversicherung: Wer ist mitversichert?

Architekten arbeiten in den seltensten Fällen allein. Deshalb sind in den Schutz der Berufshaftpflichtversicherung auch alle Angestellten (Vollzeit und Teilzeit), Aushilfen, Werkstudenten und Praktikanten mit inbegriffen. Externe Kooperationspartner und Subunternehmer benötigen ihren eigenen Versicherungsschutz.

Wie viel kostet eine Berufshaftpflichtversicherung für Architekten?

Die Kosten für die Versicherung müssen immer individuell berechnet werden. Die Versicherungsprämien variieren auch innerhalb der Architektenbranche stark, da sie unter anderem von folgenden Faktoren abhängen:

  • Tätigkeitsbereich / Funktion

  • gewünschte Deckungssumme

  • Umsätze

  • Unternehmensgröße

  • individuelle Risiken

Mit unserem Algorithmus findest du schon in 9 Minuten heraus, wie viel deine maßgeschneiderte Berufshaftpflichtversicherung kostet. Indem du ihm ein paar Fragen zu deiner Tätigkeit beantwortest, berechnet er dir sofort das passende Versicherungspaket mit allen Kosten. Dabei kannst du dir sicher sein, dass auf alle unnötigen Extras verzichtet wird und du immer nur für den Schutz bezahlst, den du wirklich brauchst.

Welche Deckungssumme ist für Architekten ideal?

Beim Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung wird immer auch eine Deckungssumme bzw. Versicherungssumme vereinbart. Damit ist die maximale Summe gemeint, die der Versicherer im Schadensfall an den Versicherungsnehmer auszahlt. Die Deckungssumme sollte deshalb hoch genug angesetzt sein, um auch im unglücklichsten Schadensfall ohne Probleme für alle Kosten aufkommen zu können.

Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestversicherungssumme für Architekten variiert je nach Bundesland. Sag unserem Algorithmus, wo du tätig bist, und er zeigt dir sofort, welche Deckungssumme die richtige ist.

insureQ: maßgeschneiderter Versicherungsschutz für Architekten

Auch wenn die Berufshaftpflichtversicherung im Mittelpunkt steht, kann sie nicht alle Bereiche der Arbeit rundum absichern. Unser Ziel ist es deshalb, dir auch alle anderen wichtigen Versicherungen für Architekten direkt aus einer Hand zu bieten. Ganz egal, ob es um eine Betriebshaftpflichtversicherung gegen Personenschäden, eine Inhaltsversicherung für das Architekturbüro oder einen maßgeschneiderten Firmenrechtsschutz geht – mit uns findest du die Versicherungen, die zu deinen individuellen Risiken passen.